Newsticker
20,2 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Coronavirus geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Dinkelscherber SPD präsentiert ihr Team

Dinkelscherben

15.01.2020

Dinkelscherber SPD präsentiert ihr Team

Die Kandidaten der Dinkelscherber SPD: (von links) Harald Mauch, Reinhard Pentz, Hans Marz, Evi Madalenko-Stuhler, Uwe Lang, Andreas Schönemann, Elisabeth Pentz, Hans Feldbauer, Peter Augustin, Felix Luckner, Hartmut Schimming und Katharina Kirchmeir. 
Foto: Harald Mauch

Die Genossen stellen neben den aktuellen Gemeinderäten auch neue Kandidaten vor. Das sind ihre Ziele.

„Das ist ein richtig starkes Team“, meint Reinhard Pentz am Ende der Aufstellungskonferenz für die Gemeinderatsliste in Dinkelscherben. „Wir sind stolz darauf, dass uns neben unseren bisherigen Gemeinderäten weitere engagierte Dinkelscherbener unterstützen und kandidieren wollen.“

Die Genossen stellen neben den amtierenden Gemeinderäten Reinhard Pentz, Michael Stiegler, Hans Marz (parteilos) und Evi Madalenko-Stuhler (parteilos) zwölf weitere Kandidaten für die Gemeinderatsliste auf. „Es ist toll, mit so vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten in den Wahlkampf starten zu können“ betonte der Börsenexperte und Pfarrer i. R. Uwe Lang.

Reinhard Pentz, der Ortsvereinsvorsitzende und amtierende Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, ging bei der Nominierung auf die vergangenen Monate im Gemeinderat ein und skizzierte die drängenden Themen der Gemeindepolitik: Den Hochwasserschutz an der Zusam voranbringen, die Trinkwasserversorgung zügig sanieren, um die Chlorung schnell beenden zu können, die Zukunft des Seniorenheims und die Hospitalstiftung sichern und gestalten, die Bürger nicht nur informieren, sondern auch aktiv mitgestalten und an der Gemeindepolitik teilhaben lassen, das waren nur einige Themen seines Rück- und Ausblicks.

Dinkelscherber SPD fordert mehr Bürgerbeteiligung

Mit Fabian Wamser präsentierte sich an diesem Abend auch der Kandidat für das Landratsamt. Der Unterbezirksvorsitzende stellte der SPD Augsburg-Land sein Programm vor. „Wir müssen deutlich mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen und mehr Mut beweisen, um den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis und über seine Grenzen hinaus zu verbessern“, so Wamser. Eine Aufwertung des Ehrenamtes, die Sicherstellung und Verbesserung der Gesundheitsvorsorge und ein solidarisches Gemeinwesen, für diese und viele weitere Themen setzte er sich ein.

Im nächsten Schritt werden die Kandidaten das Wahlprogramm erarbeiten. Immer wieder gefordert und auch bei der Versammlung mehrfach betont: die Bürgerbeteiligung. Nicht über die Köpfe der Bürger hinwegentscheiden sei besonders wichtig, mit ihnen zusammen Lösungen für ein auskömmliches und gutes Miteinander zu finden sei das Ziel, so die einhellige Meinung der Anwesenden. Nicht nur innerhalb der Kommune, sondern auch zu den Nachbargemeinden und den übergeordneten Behörden müsse ein gutes Verhältnis herrschen. Die Mitglieder wählten die 16 Kandidatinnen und Kandidaten in der Reihenfolge, die der Vorstand vorgeschlagen hatte.

Das sind die Kandidaten der SPD in Dinkelscherben

  • 1. Reinhard Pentz, 59 Jahre, Vertriebstechniker
  • 2. Rebecca Salzger (parteilos), 37 Jahre, Bürokauffrau
  • 3. Michael Stiegler, 32 Jahre, Elektriker
  • 4. Elisabeth Pentz (parteilos), 27 Jahre, Kauffrau Bürokommunikation
  • 5. Hans Marz (parteilos), 64 Jahre, selbstständig\u0009
  • 6. Evi Madalenko-Stuhler (parteilos), 57 Jahre, Hausfrau
  • 7. Felix Luckner (parteilos), 24 Jahre, Student
  • 8. Katharina Kirchmeir, 58 Jahre, Lehrerin
  • 9. Peter Augustin (parteilos), 56 Jahre, Beamter
  • 10. Harald Mauch, 47 Jahre, Angestellter
  • 11. Fabio Wagner (parteilos), 19 Jahre, Auszubildender
  • 12. Andreas Schönemann (parteilos), 47 Jahre, Angestellter
  • 13. Markus Salzger (parteilos), 41 Jahre, Industriemechaniker
  • 14. Hartmut Schimming (parteilos), 65 Jahre, Realschullehrer
  • 15. Uwe Lang, 76 Jahre, Pfarrer i. R.
  • 16. Hans Feldbauer, 72 Jahre, Arzt für Allgemeinmedizin i. R.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren