Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Drei Künstler gratulieren

24.09.2019

Drei Künstler gratulieren

Elisabeth Haumann, Stefan Wiedemann und Martin Hoffmann musizieren zum Leopold-Mozart-Jubiläum. Foto: Peter Voh

Mozartkonzert in Oberschönenfeld

Virtuose Musik des 18. Jahrhunderts für Sopran, Trompete und Orgel wird am Sonntag 29. September, um 15.30 Uhr in der Abteikirche Oberschönenfeld erklingen. Zu Gast sind Konzertsängerin Elisabeth Haumann sowie Stefan Wiedemann und Martin Hoffmann. Anlass für das Konzert rund um den 300. Geburtstag von Leopold Mozart ist die ästhetische Auseinandersetzung des Salzburger Vizekapellmeisters mit seinen Zeitgenossen – vor allem mit Johann A. Hasse, der das Familiensystem Mozart überaus weitsichtig betrachtete. Hasse hatte Leopold Mozart, den Kapellmeister beim Bischof von Salzburg, als einen geistvollen, feinen und Welt gebildeten Mann bezeichnet, der nicht bloß in der Musik, sondern auch in anderen Dingen seine Sache versteht. Und dessen Kinder „sehr gut erzogen“ seien. Hasse erkannte, dass, „wenn die weitere Entwicklung von Leopolds Sohn Wolfgang mit dem Alter Schritt hält, ein Wunder aus ihm wird“. Die Besucher erwartet eine spannende Darbietung der drei Konzertgrößen von Werken der damals untereinander konkurrierenden Komponisten. Der Eintritt ist frei, um freiwillige Spenden wird gebeten. (AL)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.