1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Drei Stolpersteine zum Gedenken

Aktion in Meitingen

05.11.2012

Drei Stolpersteine zum Gedenken

Vor dem Christkönigs-Institut in Meitingen sollen die drei "Stolpersteine" in den Gehweg eingelassen werden.
Bild: Margret Sturm

Am kommenden Montag verlegt der Künstler Gunter Demnig „Stolpersteine“ in Erinnerung an drei Nazi-Opfer

In Meitingen soll damit nicht nur an Dr. Max Josef Metzger erinnert werden, sondern auch an Michael Lerpscher und Josef Ruf, die ebenfalls Mitglieder des Christkönigs-Instituts waren, eine Zeitlang in Meitingen lebten und wie Metzger von den Nazis hingerichtet wurden. Die Namen werden auf die drei „Stolpersteine“ graviert. Die Betonsteine sind etwa zehn Zentimeter lang und breit und tragen auf ihrer Oberseite eine individuell beschriftete Messingplatte. Der Künstler Gunter Demnig wird sie selbst einbringen. Schülerinnen und Schüler der Meitinger Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule werden den Akt am Montag, 12. November, um 10.30 Uhr in der St. Wolfgang-Straße 14 begleiten und gestalten. Im Saal des Christkönigs-Instituts findet anschließend ein Stehempfang statt, bei dem die Lebenswege der drei Nazi-Opfer vorgestellt werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Neus%c3%a4%c3%9f_Seniorenchor-2.tif
Neusäß

Senioren werden in Neusäß fit mit Musik für die Seele

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen