1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ehrenamtliche Helfer im Dienste der Natur

22.08.2019

Ehrenamtliche Helfer im Dienste der Natur

Landrat Martin Sailer, Franz Bürger, Joseph Weber und Sabine Ferber, Fachbereichsleiterin Naturschutz, Jagd und Fischerei (hinten von links), Norbert Schalk, Marcus Zöttl und Josef Schilling (vorne von links).
Bild: Annemarie Scirtuicchio

Zehn ehrenamtliche Naturschutzwächter gibt es im Augsburger Land. Sie sollen unter anderem als personelle Verstärkung in der Natur das gute Verhältnis der Behörde zu den Bürgern stärken. Das kann durch konkrete Aufklärung, Beratung und Information vor Ort oder durch die Vermittlung von Kenntnissen über die Natur erfolgen. Anfang August wurden zwei Naturschutzwächter von Landrat Martin Sailer verabschiedet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

war für den Bereich der Gemeinden Allmannshofen, Biberbach, Ehingen, Nordendorf, Kühlenthal, Westendorf sowie des Marktes Meitingen westlich der B2 zuständig. Er eignete sich über Jahre hinweg ein umfangreiches Wissen über die Natur an, das er gerne weitergab. Schalk war schon seit 2002 als Naturschutzwächter der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Augsburg tätig.

legte seine Tätigkeit als Naturschutzwächter nach 13 Jahren Amtszeit ab. Seine Zuständigkeit beschränkte sich auf das Gebiet der Gemeinden Oberottmarshausen, Kleinaitingen, Graben, Untermeitingen, Klosterlechfeld sowie der Stadt Königsbrunn.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Landrat Martin Sailer hat den beiden verabschiedeten Naturschutzwächtern 2018 die Erinnerungsmedaille des Landkreises Augsburg für ihre langjährigen Tätigkeiten verliehen. Nach der feierlichen Verabschiedung konnte Sailer schließlich drei neue Naturschutzwächter bestellen.

wird das Gebiet von Norbert Schalk übernehmen. Er war 26 Jahre lang als Vorsitzender des Imkereivereins Ehingen tätig und begann schon vor 30 Jahren mit der Haltung von Bienen. Bis heute betreut er zwischen 15 und 20 Bienenvölker.

tritt in die Fußstapfen von Josef Schilling und übernimmt sein Gebiet im südlicheren Teil des Landkreises Augsburg. Zöttl ist Geschäftsführer der Symbius Metallmanufaktur in Königsbrunn und hat vor einigen Jahren die Ausbildung zum Jäger absolviert. Zudem ist er der Neffe des ehemaligen Naturschutzwächters Wolfgang Zöttl.

ist der dritte Neuzugang. Er ist neuer Naturschutzwächter für den Bereich der Gemeinden Kutzenhausen, Gesserthausen und Ustersbach sowie des Marktes Diedorf, der für einige Zeit unbesetzt war. Weber ist Angestellter der Stadt Augsburg. Auch er hat vor einiger Zeit eine Ausbildung zum Jäger abgeschlossen und ist nun Jagdaufseher. Daneben ist er Mitglied des Fischereivereins Großaitingen und Fischereiaufseher.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren