1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Apfelbaum zum Abschied

Tagesstätte

25.04.2014

Ein Apfelbaum zum Abschied

Zum Abschied pflanzte Bürgermeister Otto Völk (links) mit den Kindern der Kindertagesstätte St. Adelgundis Anhausen einen Apfelbaum.
Bild: Monika Hupka-Böttcher

Anhauser Kinder danken Otto Völk für den Umbau

Zu einer Abschiedsfeier hatten die Kinder der Kindertagesstätte St. Adelgundis Anhausen den scheidenden Diedorfer Bürgermeister Otto Völk eingeladen. Musikalisch ließen die Kleinen all die Um- und Ausbauarbeiten in ihrem Kindergarten Revue passieren und dankten dem Bürgermeister für seinen Einsatz mit dem Lied „Ja unser Kindergarten ist jetzt schön, wir freuen uns hierher zu gehen, wir sagen herzlich danke“.

Kindergartenleiterin Christine Waibl erinnerte an ihre Anfangszeit vor 19 Jahren, als es eine Kindergruppe gab, heute gibt es zwei Kindergruppen. Auch Fenster, Türen, Jalousien, der Garten und vieles mehr wurden in den vergangenen Jahren erneuert oder saniert. „Wir haben heute dank Ihres Engagements einen ganz tollen Kindergarten“, lobte Waibl den Gemeindechef.

Und auch Maria Reiter von der Kirchenverwaltung dankte Völk für sein Verständnis und die großartige kommunale Unterstützung. „Als Träger allein ist das alles nicht machbar, die Gemeinde hat viel getan.“ Zur Erinnerung durfte Otto Völk mit den Kindern einen Apfelbaum pflanzen und versprach, bei seinen Joggingläufen im Anhauser Tal gelegentlich Kinder und Apfelbaum zu besuchen. (mon)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren