Gersthofen

28.06.2016

Ein Einstand nach Maß

Kim Bußer feierte einen erfolgreichen Einstand im Landesliga-Team des TC Rot-Weiß Gersthofen. 
Bild: Foto: Siegfried Rebhan

Debütantin Kim Bußer wirkt entscheidend am Gersthofer Sieg mit

Die Tennis-Damen des TC Rot-Weiß Gersthofen gewinnen ersatzgeschwächt beim Tabellennachbarn in Pfaffenhofen an der Ilm mit 14:7 und können sich noch Hoffungen auf Platz zwei in der Landesliga machen.

Gersthofen reiste ohne die etatmäßige Nummer 4, Sarah Eutinger, und ohne die verletzte Mannschaftsführerin Daniela Rieger nach Pfaffenhofen. Die beiden wurden ersetzt durch Susanne Doods und Landesliga-Neuling Kim Bußer. Diese feierte einen prächtigen Einstand in ihrem ersten Match und gewann ihr Einzel nach hartem Kampf mit 13:11 im Champions-Tiebreak. Außerdem gewannen Karolina Cechova, Carolin Jung und Mirka Zouaghi ihre Einzel.

Danach reichte theoretisch ein Doppelsieg für den Matchgewinn. Die Gersthoferinnen gewannen jedoch sogar zwei. Julia Jung an der Seite von Karolina Cechova gewannen das Einser-Doppel glatt in zwei Sätzen. Auch Carolin Jung zusammen mit Kim Bußer waren im Zweier-Doppel erfolgreich. So gewann man die Partie am Ende deutlich mit 14:7. Gersthofen zog damit an Pfaffenhofen in der Tabelle vorbei, belegt nun mit 8:4 Punkten den dritten Platz. Am letzten Spieltag hat man den Tabellenvorletzten aus Murnau zu Gast. Im Falle eines Sieges bei einer gleichzeitigen Niederlage des Konkurrenten Schießgraben gegen Pfaffenhofen könnte es am Ende der Saison vielleicht noch für Platz zwei reichen.

Sowohl die Damen, als auch die Herren bestreiten ihr letztes Saisonspiel auf heimischer Anlage im Auwald. Spielbeginn ist jeweils Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr. (wijo)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren