1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Favorit für das neue Friedhofsgebäude

Planung

21.07.2014

Ein Favorit für das neue Friedhofsgebäude

Copy%20of%20aussegnung.tif
2 Bilder

Der Vorentwurf des Steppacher Architekten Eberhard Wunderle gefällt dem Planungsausschuss

Für den Steppacher Friedhof gehen die Planungen für eine neue Aussegnungshalle weiter. Wie berichtet ist die alte Halle sehr marode und muss ersetzt werden. Eine Sanierung rentiert sich nicht mehr. Außerdem ist der Zugang für Gehbehinderte sehr schwer.

Nach der Beratung in den Fraktionen haben sich fast alle Mitglieder im Neusässer Planungsausschuss für den Vorentwurf des Steppacher Architekten Eberhard Wunderle begeistern können. Er soll nun den Entwurf nach den Vorgaben der Stadt weiterentwickeln.

Sakraler Charakter des Gebäudes gefällt

Gefallen hat vor allem der sakrale Charakter des Gebäudes, das auf drei Seiten verglast und deswegen sehr hell und offen ist. Außerdem waren die meisten Räte von dem Friedhofsgebäude in Achsheim angetan, das dort vor Kurzem nach einem Entwurf Wunderles entstanden war. Nachbessern muss der Architekt nach einhelliger Meinung des Gremiums beim steilen Satteldach, das so gut wie keinen Wetterschutz für die Trauergäste bei Regenwetter zu bieten scheint. Dies war auch einer der Gründe für die SPD-Fraktion, den Wunderle-Entwurf als einzige Gruppierung nicht zu bevorzugen. Teil des Entwurfs ist auch eine neue Treppenanlage, die Außenflächen sollen mit Natursteinpflaster gestaltet werden. Aber noch ist bei der Ausgestaltung nichts entschieden, der Ausschuss hat lediglich den Architekten ausgewählt. Um den Auftrag beworben hatten sich auch der Steppacher Rainer Drasch sowie Andreas Petermann. (dav)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren