1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Musterbeispiel in Sachen Digitalisierung

Ein Musterbeispiel in Sachen Digitalisierung

Kommentar Von Tobias Karrer
01.04.2019

Die Grundschule in Altenmünster könnte man in Sachen Digitalisierung als Musterbeispiel sehen.

Hier hat man die Chancen von digitalem Lernen früh erkannt, aufgenommen und ausgearbeitet. Das ist gut so, denn so kommt die Realität im Klassenzimmer an.

Die Zeiten, in denen der Beamer noch auf einem kleinen Wagen ins Klassenzimmer gerollt wurde oder der Videowagen Schüler in Aufregung versetzte, sind schon lange vorbei. Beamer gehören an den meisten Schulen zur Grundausstattung, immer häufiger stehen auch Laptops in der Klasse zur Verfügung.

Das Problem: Bei vielen Lehrern ist die Digitalisierung noch nicht angekommen. Oft kochen auch innerhalb des Kollegiums noch zu viele „ihr eigenes Süppchen“ und beharren auf alten Methoden. Dabei bietet digitales Lehren gerade für Pädagogen die besondere Chance, sich mit Kollegen zu vernetzten, zusammenzuarbeiten und als Team zu agieren.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dafür muss aber die Technik funktionieren. Einen Lehrer als Betreuer einzuteilen, reicht da nicht aus. Ein Kümmerer mit offenem Ohr für Lehrer und pädagogischem Zugang zu den Kindern ist hier Gold wert. Auch deshalb funktioniert das „Mediencurriculum“ in Altenmünster und den nahe gelegenen Schulen so gut.

An dem System sollten sich auch andere Schulen ein Beispiel nehmen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
dpa_5F9D6C002CD06EC5.jpg
Kreis Augsburg

Plus Hat der Wolf bei Biberbach auch ein Kalb gerissen?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen