1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Platz zum Entspannen entsteht

Spende

07.12.2019

Ein Platz zum Entspannen entsteht

In Biberbach wird in der Schule ein besonderer Raum gestaltet

Gesundheit bedeutet nicht nur, dass man sich ausreichend bewegt und gesund ernährt, sondern auch, dass man sich zwischendurch entspannt. Damit auch die Entspannung der Biberbacher Grundschüler nicht zu kurz kommt, wird ein bisher als Abstellraum genutzter Raum zum Snoezelenraum umgebaut. Snoezelen ist ein Angebot für alle Menschen, die Entspannung und Ruhe, aber auch neue Anregungen suchen. Der Raum ist abdunkelbar, schallisoliert und lädt mit Sitz-/Liegeflächen, entspannter Musik und Lichtprojektionen zur aktiven Entspannung ein.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Schulleiterin Christa Bobinger erklärt, dass der neu entstehende Raum nicht nur für die Kinder zur Verfügung stehen soll, sondern auch dem pädagogischen Personal, der Mittagsbetreuung oder beispielsweise wartenden Eltern. „Auch die Idee, weiterführende Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit interessierten Institutionen durchzuführen, wird im kommenden Jahr verfolgt“, so Bobinger.

Da ein solches Projekt nicht aus allgemeinen Schulmitteln finanziert werden kann, haben sich Bobinger und die Gesundheitsmanagerin des Projekts „Vital dahoim“, Lena Malsch, gemeinsam auf Spendensuche begeben. Malsch erklärt, dass es Spenden von Erdgas Schwaben und der Stiftung Kinderlachen gebe und sich so der Umbau durch eine ortsansässige Schreinerei finanzieren lasse. Um nun auch die Ausstattung des Raums zu sichern, stellt die Grundschule beim Biberbacher Weihnachtsmarkt am Sonntag eine Spendenbox auf. Hier kann jeder einen Beitrag leisten. Bei Bedarf kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. Rückfragen beantwortet Malsch unter 08271/4281110 oder vital-dahoim-biberbach@ augsburg-asb.de. (AL)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren