1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Veteran der Kommunalpolitik

Jubiläum

27.02.2019

Ein Veteran der Kommunalpolitik

Von der bayerischen SPD-Landesvorsitzenden Natascha Kohnen ließ sich Jubilar Hermann Scheller gerne beschenken.
Bild: Sonja Diller

SPD ehrt Hermann Scheller aus Langweid für 50 Jahre Mitgliedschaft

Fünf Jahrzehnte lang der SPD treu geblieben: Mit Hermann Scheller wurde im Langweider Rathaus ein Veteran der Kommunalpolitik geehrt. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD, für seine Arbeit als Gemeinderat, als Dritter Bürgermeister und Kreisrat sagten Weggefährten und gleich zwei Landtagsabgeordnete ihren Dank.

Harte Arbeit leisteten die Kommunalpolitiker in vorderster Front, betonte die Landesvorsitzende der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, die Wertigkeit des politischen Tuns in den kommunalen Gremien. „Das Rathaus als Reklamationszentrum der Demokratie“ sei in seiner Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen.

Noch vor der Ära Brandt war Scheller im August 1967 in die SPD eingetreten. Das Jubiläum werde wegen etwas verrutschter Datenlage verspätet gefeiert, so der Ortsvorsitzende der SPD in Langweid, Gregor Birle. Der Feierlichkeit tat das keinen Abbruch. Die Laudatio auf seinen langjährigen Wegbegleiter hielt der SPD-Gemeinderat Günter Klein.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

CSU-Bürgermeister Jürgen Gilg war es wichtig, dass die Zusammenarbeit im Gemeinderat über alle Parteien und Organisationen hinweg hervorragend funktioniere. „Das ist es, was eine Kommune voranbringt.“

Zur Urkunde und Ehrennadel der Partei hatte Natascha Kohnen nicht ohne Hintergrund ein Buch über die Beziehungen und die Regierungszeiten von Willy Brandt und Helmut Schmidt mitgebracht. Denn in Hermann Schellers Parteibuch findet sich eine Widmung von Willy Brandt, auf die der 79-Jährige sehr stolz ist.

Auch der zweite Ehrengast aus dem Landtag, Harald Güller, hatte eine Erinnerung an die Begegnung Schellers mit dem SPD-Bundeskanzler im Gepäck. Den Salonwagen, in dem Brandt seine Reisen absolvierte, kann sich Hermann Scheller künftig im Miniformat ins Regal stellen.

„Riesig gefreut“ hat sich Scheller über die Ehrung im Ratssaal, in dem er so viele Stunden verbracht hat. „Auch wenn die vielen Leute doch eigentlich bestimmt Besseres zu tun hätten“, fügte er jedoch verschmitzt hinzu.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_AKY1876(1).JPG
Landkreis Augsburg

Knapp 1000 Kinderpornos auf PC: 69-Jähriger verurteilt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden