Ein bunter Farbklecks

Christoph Frey.jpg
Kommentar Von Christoph Frey
12.07.2018

Ob nun beim Dinkel-Festival Ende Juli in Dinkelscherben oder eine Woche später bei der Kulturina in Gersthofen: Der Sommer wird bunt.

Und der Sommer wird ein bisschen laut und das ist gut so. Sicher verlangen große Festivitäten im Ortskern von den Anliegern auch einiges an Duldsamkeit und von den Veranstaltern ein gerüttelt Maß an Rücksichtnahme. Und sicher ist eine Massenveranstaltung wie die Kulturina mit mehreren zehntausend Besuchern nicht nach jedermanns Geschmack.

Vor allem aber war sie in der Vergangenheit stets eines: eine großartige Leistung von Organisatoren, Künstlern und Mitwirkenden, die tausenden Gästen mitten in Gersthofen mit einem außergewöhnlichem Fest wunderschöne Stunden beschert haben. Den Kulturina-Machern ist es in den vergangenen Jahren immer gelungen, Gersthofen leuchten zu lassen. 

Die Kleinstadt vor den Toren Augsburgs hat sich vor allem einen Ruf erworben als prosperierender Gewerbestandort, in den man zum Arbeiten fährt. Aber zum Feiern? Die Kulturina hat dieses Bild in den vergangenen Jahren ein wenig verändert und viel spricht dafür, dass auch die achte Auflage das Bild der Stadt mit einem bunten und fröhlichen Farbklecks bereichert. Zum Artikel

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Jung_006a.jpg
Neusäß/Landkreis

Frauen werden Kinderpfleger, Männer werden Maurer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen