Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein frecher Frosch hüpft durchs Eukitea

Diedorf

29.11.2017

Ein frecher Frosch hüpft durchs Eukitea

Das Weihnachtsmärchen im Diedorfer Eukitea: Der Froschkönig.
Bild: Marcus Merk

Beim Weihnachtsmärchen zeigt das Theater das Stück „Der Froschkönig“ mit Puppen, Tanz und Livemusik

Auf der Diedorfer Theaterbühne sitzt ein Frosch an der königlichen Tafel, glitschig-grün und ziemlich frech. Er möchte aus einem Kristallkelch trinken und im Himmelbett der Königstochter schlafen – das wird der temperamentvollen Prinzessin zu viel: Sie zeigt dem Froschkönig unmissverständlich, wo es langgeht.

Ab Sonntag, 3. Dezember, wird das Grimmsche Märchen „Der Froschkönig“ farbenfroh und kindgerecht im Diedorfer Theater Eukitea präsentiert. Leiter Stephan Eckl und Giorgio Buraggi führen Regie bei der heiteren Inszenierung, die sich eng an das Original bindet. Das Stück ist geprägt von „Musik, Bewegung, Schau- und Puppenspiel“, beschreibt Stephan Eckl begeistert. Die Proben für das fröhliche Stück laufen seit September und „machen ganz viel Spaß.“ Es wir „ein spielerischer Wettstreit zwischen dem frechen Froschkönig und der Königstochter, die auch nicht auf den Mund gefallen ist“, dargestellt. Die Charaktere werden gespielt von Michael Gleich und Simone Paffrath, Livemusik und Kompositionen kommen von Fred Brunner. Michael Gleich und sein Team haben die Puppen und das Bühnenbild selbst gebaut.

Begleitend zur Vorführung gibt es in diesem Jahr auch wieder eine Ausstellung: Diesmal geht es um „Speisen in Märchen“. Dabei dreht sich alles um „singende Tassen und sprechende Brote“: Gezeigt werden die selbst gebauten Puppen aus den Wintermärchen der letzten zehn Jahre. So sind unter anderem Ofen und Apfelbaum aus „Frau Holle“ und Brot und Wein aus „Die goldene Gans“ zu sehen. Zum Abschluss können die Besucher beim Märchen-Quiz „Rosiges Porzellantellerchen“ mit Fragen zum Winterstück und der Ausstellung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Eintrittskarten sowie Speisen und Getränke im weihnachtlich dekorierten Theatercafé.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren