1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein märchenhaftes Konzert samt Weihnachtsklassikern

Auftritt

29.12.2018

Ein märchenhaftes Konzert samt Weihnachtsklassikern

Copy%20of%20nor-musikverein2.tif
2 Bilder

Musikverein Nordendorf präsentiert ein buntes Programm samt Flötengruppe, Rapunzel und Ehrungen

Winterlandschaften, Märchen und Weihnachtsklassiker in musikalischer Form präsentierte der Musikverein Nordendorf bei seinem Konzert am zweiten Weihnachtsfeiertag. Unter dem Motto „Happy X-Mas“ hatten sich die Musiker unter der Leitung von Andreas Thon ein buntes Programm rund um das Thema Weihnachten und Winter einfallen lassen. Sabrina Schmid und Julia Kunz führten abwechslungsreich durch das Programm.

Das Konzert eröffneten die Jüngsten des Musikvereins Nordendorf, die Flötengruppe unter der Leitung von Anja Ehleiter. Die Erstklässlerinnen erlernen zwar erst seit Beginn dieses Schuljahres die Blockflöte, doch trugen sie ganz souverän ihr Stück vor. Die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse gehen in die dritte und vierte Klasse und lernen bereits ein Blasinstrument. In der vom Musikverein Nordendorf im Herbst dieses Jahres ins Leben gerufenen Bläserklasse unter der Leitung von Walter Möckl lernen die Kinder von Anfang an das Spielen in der Gruppe. Die ersten Erfolge konnten sich hören lassen. So trug die Bläserklasse bereits drei Stücke gemeinsam vor. Auch drei Solisten trauten sich den Auftritt vor dem Publikum zu.

Dass hinter Weihnachtsliedern oft mehr Botschaften stecken als bloße Weihnachtsgrüße zeigt das Stück „Happy XMas (War is over)“ von John Lennon und Yoko Ono, das auf der Anti-Kriegs-Kampagne des Paares gegen den Vietnamkrieg basiert. Aber das Publikum bekam nicht nur Weihnachtsklassiker zu hören. Insbesondere in früheren Tagen waren die langen Wintertage die Zeit des Märchen- und Geschichtenerzählens. Der Musikverein Nordendorf konnte Thomas Hohler als Märchenonkel gewinnen. Während dieser dem Publikum das Märchen von Rapunzel vorlas, intonierten die Musiker dazu passend das viersätzige Stück von Bert Appermont. Ein weiteres Märchen, das für viele genauso wie Plätzchen zur Vorweihnachtszeit gehört, ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Dazu erklang die federleicht klingende Melodie von Karel Svoboda aus dem gleichnamigen Film.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Anschließend versetzten die Musiker mit der Ouvertüre „Winterland“ des Komponisten Kees Vlak die Zuhörer in winterliche Stimmung. Mit nach Hause nehmen durfte das Publikum den ein oder anderen Ohrwurm wie „Feliz Navidad“, „Aber Heidschi Bumbeidschi“ oder „White Christmas“. Im Rahmen des Konzertes wurden Ehrungen von der ersten Vorsitzenden Stefanie Fuchsberger und Karlheinz Banik, als Vertreter des ASM Bezirk 15, vorgenommen. Robert Schmid wurde für zehnjährige Vereinsmitgliedschaft, Dominik Bader für 15-jährige Mitgliedschaft im Allgäu-Schwäbischen-Musikbund geehrt. Besondere Ehre gebührt auch Andreas Thon, der nunmehr seit 30 Jahren den Dirigentenstab beim Musikverein Nordendorf fest in den Händen hält.

Übrigens: Karten für das Starkbierfest des Musikvereins Nordendorf am 16. März gibt es noch für fünf Euro inklusive drei Euro Verzehrbon ab Januar im Vorverkauf bei Michael Thalhofer, Telefon 08273/91424 oder an der Abendkasse. (mkai)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren