1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Einblicke in das Leben in der Stadtberger Senioren-WG

Stadtbergen

09.10.2019

Einblicke in das Leben in der Stadtberger Senioren-WG

Fühlen sich im Neubau richtig wohl: Die Seniorenwohngemeinschaft „Happy Granny“ mit einigen Betreuern und der Initiatorin Yvonne Schell (zweite von rechts) im Gemeinschaftsraum. 
Bild: Ingrid Strohmayr

Die Senioren-Wohngemeinschaft „Happy Granny“ in Stadtbergen bietet eine Alternative zum Pflegeheim. Jetzt ist Tag der offenen Tür.

Gemütlich und harmonisch sitzen im herbstlich dekorierten Gemeinschaftsraum Maria, Edith, Robert, Gabriele, Oma Erika und Frau Mayr bei Tee, Kaffee oder Apfelschorle zusammen. Sie bestimmen selbst, wie sie angesprochen werden wollen. „Dieser Wunsch wird gerne erfüllt, die meisten sind untereinander bereits per Du und jeder passt auf den anderen auf“, erklärt Diana Krämer von der Pflege.

Im Hintergrund läuft dezente Volksmusik, auf den Tischen liegen Illustrierte, Rätselhefte und die „Augsburger Allgemeine“. Einige machen bei der angebotenen Sitzgymnastik mit und üben mit bunten Igelbällen ihre Fingerfertigkeit. Die Köchin bereitet in der offenen Küche eine Gemüsesuppe und Pasta mit frischen Tomaten und Kräutern zu.

Die Senioren freuen sich schon auf ihr „Lieblingsgericht“. Es wird geratscht oder das Wissen beim unterhaltsamen „Hauptstadt-Quiz“ unter Beweis gestellt. Eine Dame, schwer an Demenz erkrankt, setzt sich ans Klavier. Sie spielt für sich auf höchstem Niveau, so dass auch die Mitbewohner, vorher ins Gespräch vertieft, von diesem Spiel hingerissen waren.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Anfang August wurde die Stadtberger Senioren-WG bezogen

Anfang August haben die ersten Damen und Herren die neue Senioren-WG Happy Granny in der Hilda-Sandtner-Straße 5 in Stadtbergen/Leitershofen bezogen. Neun ältere Menschen, die meisten kommen aus der näheren Umgebung, bewohnen je ein Einzelzimmer mit eigenem Bad, Balkon oder Terrasse. Sie nehmen vier Mahlzeiten zusammen ein und können an Aktivitäten und Programmen teilnehmen. Von Yoga bis Musizieren, Gesprächen über Aktuelles oder Vergangenes und Ausflügen ist für jeden etwas dabei.

Eine Tafel informiert alle Betreuungskräfte über die Vorlieben und Interessen der einzelnen Bewohner. „Die Pflege- und Betreuungskräfte sind rund um die Uhr anwesend, der Personalschlüssel ist hoch“, sagt die Initiatorin und Vermieterin Yvonne Schell, die in dieses Haus 2,3 Millionen Euro investierte.

Wohnen im Happy Granny ist für alle Pflegegrade von 0 bis 5 geeignet, so dass es ein dauerhaftes Zuhause für die Senioren werden kann. Drei Probezimmer sind noch nicht vermietet. Hier können interessierte Senioren erst einmal testen, ob ihnen diese Wohnform auch zusagen könnte. „Viele Menschen haben den Wunsch, ihren Lebensabend nicht im Heim, sondern in einer überschaubaren, familiären Gemeinschaft zu verbringen. Unser Angebot richtet sich an pflegebedürftige ältere und behinderte Menschen, die selbstständig und unabhängig leben wollen und aufgrund ihrer Einschränkungen ein höheres Bedürfnis nach sicheren Rahmenbedingungen haben. Schell betont, dass die Selbstbestimmtheit und die Möglichkeit der Mitorganisation und Mitsprache bei der Erfüllung alltäglicher Bedürfnisse durch das „Gremium der Selbstbestimmung“ gewährleistet seien. Hier ist jeder Mieter stimmberechtigt ist. Für diejenigen, die ihre Angelegenheiten nicht mehr selbstständig entscheiden können, handeln deren gesetzliche Vertreter.

Tag der offen Tür bei Happy Granny in Stadtbergen

Im Gemeinschaftsraum werden rund um den Jahreskreis auch Feste gemeinsam mit den Angehörigen gefeiert. Die Familien der Happy-Granny-Bewohner haben jederzeit Zugang zum Haus und können ihre Lieben besuchen. Auch der große Garten mit Terrasse und Freisitz mit Sonnenschutz, indem noch bald Blumenbeete und eine Kräuterschnecke angelegt werden, bietet schöne Ecken und ebene Wege zum Spazierengehen. Beim Neubau des Hauses in der ruhigen, grünen Hilda-Sandtner-Straße ist alles barrierefrei und rollstuhlgerecht.

Am Freitag, 11. Oktober, ist ab 14 Uhr in der Seniorenwohngemeinschaft Happy Granny, Hilda-Sandtner-Str. 5 in Stadtbergen /Leitershofen zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

Das kostet das Leben in der Senioren-WG

  • Miete und Nebenkosten: Diese variieren entsprechend der Zimmergröße, ab 1100 Euro monatlich zuzüglich Nebenkosten.
  • 24h Betreuung/Servicepauschale diese beinhaltet: Bereitstellung der Präsenzkraft, Bereitstellung von Betreuungsleistungen, Ganztägige Verpflegung, Hauswirtschaftspauschale, inklusive Einkauf, Gartenpflege, Nächtliche Betreuungsbereitschaft. Die Betreuungs- und Servicepauschale beträgt 1400 Euro.
  • Pflege: Die Kosten für Pflegeleistungen ergeben sich dem individuellen Pflegebedarf des einzelnen Bewohners. Die Pflegeleistungen werden vom Mieter mit dem ambulanten Pflegedienst vereinbart und bei Vorliegen eines Pflegegrades vom gewählten Pflegedienst direkt mit der Pflegekasse abgerechnet.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren