1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Eine erfreuliche Sicherheitsbilanz

Eine erfreuliche Sicherheitsbilanz

Lindner.jpg
Kommentar Von Gerald Lindner
18.07.2018

Die Zahl der Straftaten ist in Gersthofen zurückgegangen. Aber es gibt Brennpunkte. Ein Kommentar.

Die Zahl der Straftaten ist in Gersthofen im Jahr 2017 zurückgegangen. Das ist zunächst eine erfreuliche Bilanz. Allerdings gibt’s schon, wie wir in der vergangenen Woche berichteten, Brennpunkte – beispielsweise am Wochenende im Umfeld der Diskothek Sound Factory. Hier soll ein Alkoholverbot auf dem Hery-Park-Parkplatz Besserung bringen. Erfreulich ist, dass die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche zurückgegangen ist, denn wenige Verbrechen lösen solch traumatische Folgen aus, wie wenn unbekannte in die intimsten Lebensbereiche eindringen. Bei vielen anderen Fällen, welche die Polizei im Jahr 2017 bearbeiten musste, spielt der Zufall eine Rolle: Schließlich lässt sich zum Beispiel die Zahl von Verkehrsunfällen nicht lenken, zumal es laut Polizei keine Unfallschwerpunkte gibt. Ähnliches gilt für Ladendiebstahl. Hier muss ein aufmerksamer Kunde oder Mitarbeiter des Geschäfts halt zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle sein, um einen Dieb zu erwischen. Dass in Gersthofen inzwischen auch harte Drogen zu erhalten sind, bringt wohl auch die Nähe zur Metropole Augsburg mit sich. Dennoch besteht in Gersthofen und Umgebung keinerlei Anlass, sich bedroht zu fühlen. Das zeigen die Zahlen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0223.jpg
Landkreis Augsburg

Plastikbaum an Weihnachten geht halt gar nicht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen