Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Einsatz für Frieden und Versöhnung

01.02.2020

Einsatz für Frieden und Versöhnung

Die Geehrten mit Bürgermeisterin Silvia Kugelmann, BKV-Vertreter und Ortsvorstand.
Bild: Anne-Marie Wiedemann

Der Einsatz für Frieden und Versöhnung ist wichtiger denn je und somit auch im ersten Jahr nach dem 100. Gründungsfest eine Daseinsberechtigung für die Veteranen- und Soldatenkameradschaft in Kutzenhausen. Dies betonte Vorsitzender Josef Jungbauer bei der Jahreshauptversammlung des Vereins. Eine weitere Aufgabe sei die Pflege der Gemeinschaft in Verein und Dorfgemeinschaft.

Als eine vordringliche Aufgabe im kommenden Vereinsjahr stellte Jungbauer die Restaurierung der 100 Jahre alten historischen Vereinsfahne vor. Vor gut 20 Jahren wurde von Paramentenstickermeisterin und jetzigen Bürgermeisterin Silvia Kugelmann der Stoff erneuert. Jetzt brechen allerdings die Fäden der wertvollen Stickereien. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder dennoch für den Erhalt der Fahne aus. Auch Kugelmann warb für deren Erhaltung. Eine Spendenaktion läuft bereits und der Verein freut sich über jede weitere Spende.

Der stellvertretende Vorsitzende Werner Hörwig sprach die Problematik an, dass die bisherigen Vereinsräume in der Gemeindehalle künftig für die Aufgaben des Kindergartens und der kommenden Ganztagesbetreuung der Schule gebraucht werden. Kugelmann hofft mit dem Gemeinderat, einen Kompromiss mit allen örtlichen Vereinen zu finden.

Einsatz für Frieden und Versöhnung

Einige Mitglieder wurden für ihr Engagement und ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Leonhard Dankel wurde mit einem Präsent von seinem langjährigen Amt als zweiter Fähnrich und Kassenprüfer verabschiedet. Alfons Schalk ist 45 Jahre und Walter Klemmer ist 40 Jahre Mitglied im Verein. Georg Fischer gehört ihm 27 Jahre an, davon 24 Jahre als Fähnrich. Dafür erhielt er das Ehrenkreuz in Gold.

Werner Heinzl wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Georg Biber, Meinrad Rothtauscher und Hermann Winter wurden mit dem Ehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet. Edith Fischer, Margret Hörwig und Elfriede Winter erhielten als aktive Mitglieder und Unterstützung ihrer Ehemänner die Ehrenbrosche in Silber. Bei Interesse ist bei Josef Jungbauer eine DVD mit Bildern und kurzen Videos vom Jubiläum erhältlich. (awi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren