1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ellgauer Kinder bringen ein kleines Dorf ins große Kino

Ellgau/Meitingen

12.09.2019

Ellgauer Kinder bringen ein kleines Dorf ins große Kino

Ein Jahr lang haben die Kinder das Leben im Dorf beobachtet. 
Bild: Kiko-Productions

Im Meitinger Cineplex läuft am Sonntag ein Film über Ellgau. Sieben Kinder haben ihn gedreht, Hunderte Menschen wollen ihn sehen.

Im großen Kino in Meitingen dreht es sich am Sonntagvormittag gleich in zwei Sälen nicht um die Metropolen New York, Paris oder London, sondern um das kleine Ellgau. Ein Dorf mitten im Grünen, knapp 1100 Einwohner, eine Handvoll Vereine, eine schöne Wirtschaft und ein großer Fluss. Immerhin genug Action, um eine halbe Stunde lang darüber zu erzählen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sieben junge Ellgauer haben ein Jahr lang geplant und recherchiert, Interviews geführt und viele Filmminuten gedreht. Die besten 30 davon bekommen die Schnellsten, die sich ihre Tickets schon gesichert haben, am Sonntag unter dem Titel „Ein Jahr in unserem Dorf“ zu sehen. Denn die 290 für die Welt-Uraufführung des Ellgau-Films Plätze waren ratzfatz weg.

Film- und Fernsehproduzent Fred Steinbach wohnt in Ellgau

Beim Ferienprogramm 2018 war die Idee entstanden, mal was ganz anderes zu machen. Einen Film drehen, das wäre cool, waren sich die unternehmungslustigen Kids einig. Gut, wenn man für solche Ideen das nötige Know-how in der Nachbarschaft hat. Film- und Fernsehproduzent Fred Steinbach wohnt in Ellgau und war gleich bereit, die Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Aus den geplanten zwei oder drei Tagen wurde ein Projekt, das ein ganzes Jahr lang das Leben der Menschen im Dorf abbildet. Der Bürgermeister und die Feuerwehr, die Erinnerungen alter Damen und die Meinungen der Leute auf der Straße, überall war das Filmteam auf der Suche nach Geschichten. Von der Maibaumfeier bis zum Weihnachtsmarkt: der kreative Nachwuchs setzte die Ereignisse in Szene. Für die musikalische „Unterlage“ des Films sorgen Aufnahmen des Musikvereins Ellgau.

Interessante Dinge heraus über ihr Dorf herausgefunden

„Tierisch gespannt“, ist Bürgermeister Manfred Schafnitzel, der stolz ist auf das Engagement und Durchhaltevermögen der Jugend. „Ich kann mir vorstellen, wie viel Arbeit dahinter steckt“, freut sich der Chef im Rathaus auf die Vorstellung am Sonntag. „Ein bissl aufgeregt“, sind Marlene und Veronika Wech ebenso wie die anderen fünf vom Filmteam. Gemeinsam mit Emma Englisch, Michael Leichtle, Lena-Marie Mayer, Lea Schafnitzel und Amelie Stemmer hatten sie viele Begegnungen und fanden interessante Dinge heraus über ihr Dorf, die sie vorher nicht wussten. Am Sonntag um Viertel nach zehn Uhr kennen dann auch die Kinobesucher das kleine Dorf am großen Fluss ganz genau.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren