11.11.2014

Endlich eigene Pauken

Mehrere tausend Euro kosteten die vier Pauken, die mithilfe von Spenden für die Stadtkapelle Neusäß angeschafft werden konnten: (von links) Thomas Fendt, Laurie Neumann-Oblinger, Michael Rottbacher, Wolfgang Mayer, Ilse Fischer und Peter Weber.
Bild: Monika Donderer

Neue und vor allem eigene Pauken wünschten sich die Schlagwerker der Stadtkapelle Neusäß schon lange. Jetzt ging der Traum in Erfüllung. Durch Spenden konnten vier (gebrauchte) Pauken angeschafft werden. Den größten Teil der Finanzierung übernahm mit 2000 Euro die Augusta Bank e.G./RVB Augsburg. Den Scheck überreichte der Regionalleiter der Augusta Bank, Thomas Fendt. Nicht minder unterstützend waren jedoch auch die beiden 1000-Euro-Spenden, einmal durch die Wolfgang-Mayer-Stiftung sowie durch die Werkzeugfabrik Albert Krenn.

Stiftungsgründer Wolfgang Mayer hat sich hauptsächlich die Unterstützung von kulturellen, sozialen und wohltätigen Zwecken zur Aufgabe gemacht. Besonders die regionalen Projekte liegen der Stiftung am Herzen, so Stiftungsratsvorsitzende Ilse Fischer. Natürlich werden die neuen Pauken gleich ihren ersten großen Auftritt haben. Am 16. November um 15.30 Uhr findet in der Stadthalle in Neusäß das Herbstkonzert der Stadtkapelle Neusäß statt. Dirigent Peter Weber hat sich bei der Auswahl der Stücke ganz dem Thema „Tanz“ gewidmet, bei dem die neuen Pauken genügend Einsatzmöglichkeiten haben werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
18736841.jpg
Biberbach

Zu wenig Biberbacher wollen einen Gasanschluss

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen