1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Enkeltrickbetrüger rufen gleich mehrfach an

Landkreis Augsburg

17.05.2018

Enkeltrickbetrüger rufen gleich mehrfach an

Trickbetrüger haben im Dienstbereich der Polizei Zusmarshausen am Mittwoch gleich viermal zugeschlagen.
Bild: Marcus Merk (Symbolfoto, Archiv)

Senioren in Dinkelscherben, Adelsried und Bonstetten werden von vermeintlichen Verwandten, unter anderem einer „Heidi“ bzw. einer „Daniela“, angerufen. 

Trickbetrüger haben im Dienstbereich der Polizei Zusmarshausen am Mittwoch gleich viermal zugeschlagen. Dabei versuchten sie bei älteren Personen in Adelsried, Dinkelscherben und Bonstetten mit dem sogenannten Enkeltrick sich Geld zu ergaunern. Bei diesem Trick geben sich die Anrufer unter anderem als Enkel, Neffe oder Nichte aus. Die Betrüger nutzten dabei beispielsweise die Angst um einen Verwandten aus, indem sie sagen, es fehle Geld für eine Operation oder jemand sei im Ausland krank geworden. Die andere Lüge ist, dass sie ein gutes Geschäft in Aussicht haben (Auto- oder Immobilienkauf) und Geld für die Anzahlung benötigen. Nachdem diese Masche laut Polizei über die Berichte in den Medien bereits bei vielen Menschen bekannt ist, kam es zu keiner Geldübergabe. Die Polizei rät dennoch weiterhin zur Vorsicht und bittet bei Anrufen um Verständigung unter der Telefonnummer 08291/1890-0.

Zwei Diebstähle auf derselben Baustelle bei Ehgatten

Die Menschen im Holzwinkel sind wahrscheinlich froh, wenn die Baustelle bei Ehgatten endlich verschwunden ist. Eine Personengruppe hingegen hat einen ganz anderen Blick auf die Bauarbeiten. Unbekannte Täter haben dort gleich zweimal zugeschlagen. Im ersten Fall wurden in der Nacht auf Mittwoch insgesamt vier Baucontainer aufgebrochen. An einem Gerätecontainer scheiterten die Diebe jedoch. Ebenso nicht gelungen ist es, einen Bagger zu starten und damit loszufahren. Die Täter zogen daher laut Polizei lediglich mit etwas Kleingeld aus der Kaffeekasse wieder ab. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. In der darauffolgenden Nacht, Mittwoch auf Donnerstag, passierte die zweite Tat. Diebe entwendeten den Treibstoff aus zwei Baggern. Insgesamt dürfte der Schaden bei rund 800 Euro liegen. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 08291/1890-0. In Gablingenhat zwischen Sonntag  und  Montag ein bisher unbekannter Täter von der Baustelle, südöstlich der Bahnunterführung, eine Rüttelplatte und Bauwerkzeuge gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 4600 Euro. Hinweise an die Polizei Gersthofen (Telefon 0821/323-1810).

Wendemanöver auf der Kreissstraße missglückt

Missglückt ist das Wendemanöver einer 42-jährigen Autofahrerin am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße von Welden in Richtung Lauterbrunn. Die Frau verringerte laut Polizei die Geschwindigkeit, da sie umdrehen wollte. Daraufhin überholten sie zwei nachfolgende Autos. Als sie nach links in einen Waldweg abbiegen wollte, kam es zu einem Kontakt mit einem weiteren Auto, das ebenfalls zum Überholen angesetzt hatte. Das Fahrzeug des 60-jährigen wurde gedreht und kam auf der Grünfläche zum stehen. Der Mann wurde vorsorglich zur Untersuchung in das Klinikum Augsburg eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 4000.

Polizei zieht alkoholisierten Fahrer aus dem Verkehr

Den richtigen Riecher hatte die Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Mittwoch um 22.50 Uhr in Zusmarshausen. Bei der Kontrolle eines 48-jährigen Autofahrers in der Wertinger Straße entdeckten die Beamten eine Bierflasche hinter dem Beifahrersitz. Da der Mann deutlich nach Alkohol roch, veranlassten sie einen Atemalkoholtest, der positiv ausfiel. Der Alkoholsünder wurde mit auf die Dienststelle genommen. (thia) 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20148859883.tif
Landkreis Augsburg

FSME-Risikogebiet: So können Sie sich vor Zecken schützen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden