Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Entstehen neben der Kita in Steppach bald Wohnungen?

Steppach

17.09.2020

Entstehen neben der Kita in Steppach bald Wohnungen?

Neben der städtischen Kita in der Ulmer Straße in Steppach könnte eine Wohnanlage entstehen. Der Bauausschuss hat eine entsprechende Anfrage positiv beantwortet.
Bild: Angela David

Plus Der Auto-Abstellplatz an der Ulmer Straße in Steppach wird verkauft. Der neue Besitzer will dort mehrere Wohnhäuser errichten. Einen Antrag hat er schon gestellt.

Wo jahrelang Gebrauchtwagen abgestellt waren und sich kein allzu schöner Anblick bot, könnten nun mehrere Wohnhäuser entstehen. Das Grundstück neben der städtischen Kindertagesstätte an der Ulmer Straße in Steppach soll nämlich den Besitzer wechseln – und dieser stellte nun eine Anfrage für den Bau mehrerer Häuser.

Sie stieß in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses auf eine positive Resonanz. Wie die Bauverwaltung schilderte, wurde das fragliche Grundstück in den vergangenen Jahrzehnten geduldet für eine Autoverwertung, sowie für einen Verkauf von Gebrauchtwagen und Autoteilen genutzt. Die Antragstellerin plant den Erwerb des Grundstückes. Dieses soll dann mit drei Doppelhäusern und einem Einfamilienhaus bebaut werden.

Die Bauverwaltung gibt grünes Licht für Bebauung in Steppach

Von Seiten der Bauverwaltung besteht mit dem vorgestellten Konzept grundsätzlich Einverständnis. Im Hinblick auf die Pflege einer Ausgleichsfläche sollte der Grundstücksteil in städtisches Eigentum übernommen werden. Daher könnte auch die Unterschreitung der Mindestgrundstücksgrößen bei den Doppelhaushälften akzeptiert werden.

Auch die Lage der Stellplätze in der Ausgleichsfläche erscheint der Stadt durch den flächenmäßigen Ausgleich an anderer Stelle akzeptabel.

Zwar gibt es bei den Planungen noch einige Detailfragen zu klären und etliche Punkte abzuändern, aber generell sehen die Stadträte die Pläne positiv.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren