1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Erst schuften, dann kicken

Zusmarshausen

22.06.2015

Erst schuften, dann kicken

Copy%20of%20DSC_5681.tif
2 Bilder
Ein Gemeinschaftswerk ist die neue Tribüne des TSV Zusmarshausen. Damit bis zum Spiel gegen den FC Augsburg alles fertig ist, packen auch die Spieler Sebastian Beck, Tobias Duderstadt, Andi Belak, Mathias Hajduk und Stefan Kuchenbaur mit an.
Bild: Foto: Oliver Reiser

Beim TSV Zusmarshausen dreht sich derzeit alles um das Gastspiel des FC Augsburg. Abteilungsleiter Bernd Both spricht über den Stand der Vorbereitungen

Bezirksliga gegen Europaliga – der TSV Zusmarshausen erwartet am Donnerstag, 2. Juli, den FC Augsburg, die Überraschungsmannschaft der abgelaufenen Saison in der Bundesliga. Wir sprachen darüber mit Abteilungsleiter Bernd Both und Kapitän Sebastian Beck.

Wie kommt es denn zu so einem Topspiel in Zusmarshausen?

Both: Nun, es sitzen einige Sponsoren des FCA in Zusmarshausen. Einer davon ist Richard Kastner, der die Geschichte schließlich ans Laufen gebracht hat.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Es ist aber nicht das erste Gastspiel eines Bundesligisten?

Both: Nein. 1993 hat Borussia Mönchengladbach einmal hier gespielt. 2800 Zuschauer haben die Partie gegen eine Zusamtal-Auswahl verfolgt.

TSV-Kapitän Sebastian Beck, der gegen den FCA sein Abschiedsspiel bestreitet, war damals auch schon dabei. Erinnerst Du Dich noch?

Beck: Na klar. Ich war damals acht Jahre alt. Ebenso wie Daniel Laubmeier. Wir durften in der Halbzeitpause beide einen Elfmeter gegen Gladbachs Torwart Uwe Kamps schießen. Außerdem waren seinerzeit Martin Max und Thomas Kastenmaier dabei.

Wann war der FC Augsburg zum letzten Mal in Zusmarshausen?

Both: Das war 2005. Damals noch als Regionalligist. (unter anderem mit Marco Löring, Sören Dreßler, Ajet Abazi, Mark Römer, Christian Krieglmeier/Anm. d. Red.). Kaum zu glauben, was sich da in den letzten zehn Jahren entwickelt hat.

Beim TSV Zusmarshausen hat sich aber auch etwas entwickelt. Ihr seid in die Bezirksliga aufgestiegen. Wie soll es da jetzt weitergehen?

Both: Wir sind angekommen! Hier fühlen wir uns wohl. Die Bezirksliga ist für unsere Philosophie genau richtig. Wir sind sehr stolz darauf, dass uns nur ein Spieler verlassen hat und von den 48 Mann für unsere mittlerweile drei Mannschaften 45 in Zusmarshausen das Fußballspielen gelernt haben. Ich glaube, das ist eine einmalige Sache.

Ihr habt Euch mit Tolga, Selcuk und Furkan Yildiz gut verstärkt. Gibt es da jetzt größere Ziele?

Both: Nein. Nach einem ’Bestätigungsjahr’, an dessen Ende es nochmals sehr eng geworden ist, wollen wir erneut den Klassenerhalt schaffen. Diesmal vielleicht etwas früher, denn an der Schnittstelle zwischen Bezirksliga und Kreisliga ist es bei den Gesprächen mit Spielern und bei der Vereinbarung von Testspielen doch ziemlich hektisch geworden. Da war ich froh, dass sich Andreas Eberhardt als neuer sportlicher Leiter um alles gekümmert hat.

In den letzten Wochen wurde auch eifrig an der neuen Tribüne gewerkelt. Alles in Eigenregie?

Both: Ja. Auch da sind wir sehr stolz. Nachdem wir am Vatertag die endgültige Zusage für das FCA-Spiel bekommen haben, hat sich da eine sensationelle Eigendynamik entwickelt. Alle haben zusammen geholfen, dass die Sache ins Rollen gekommen ist. Der Umbau der alten Tribüne, des Stehwalls und der Tribünenbau steht unter der Federführung unseres ehemaligen Vorsitzenden Herbert Hafner. Ohne dessen unermüdlichen Einsatz wäre das Ganze in der Kürze der Zeit nicht möglich gewesen.

Der FC Augsburg ist ja nicht der einzige prominente Besuch in diesem Jahr des 70. Vereinsjubiläums. Was gibt es sonst noch?

Both: Am Samstag, 18. Juli, erwarten wir die AH des FC Bayern München zu einem Freundschaftsspiel, vom 1. bis 4. August gastiert die Schanzer Fußballschule des FC Ingolstadt bei uns. Außerdem hatten wir zuletzt noch Besuch vom SV Werder Bremen. Raif Husic war wieder einmal bei seinem Heimatverein. Der Torhüter der U19-Nationalmannschaft, der beim TSV Zusmarshausen mit dem Fußballspielen begonnen hat, hat sich sogar bei der C-Jugend ins Tor gestellt.

Wie viel Tickets sind eigentlich für das FCA-Gastspiel schon verkauft?

Both: Wir haben allein in Zusmarshausen schon 1500 Karten abgesetzt. Insgesamt werden wir 3000 ausgeben. Wir haben sogar schon nach einer Zusatztribüne angefragt. Da wird am Mittwoch die Entscheidung fallen.

Das Interview führte Oliver Reiser

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren