1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Erzieher sind gut für uns

Erzieher sind gut für uns

Tallevi.jpg
Kommentar Von Jana Tallevi
27.02.2019

Kennen Sie die Aussage, dass das Gehalt im Erzieherberuf vermutlich steigen würde, wenn nur mehr Männer dort tätig wären?

Wahrscheinlich ist die Arbeit von Männern mehr wert als die von Frauen. Gut für unsere Gesellschaft wäre es aber tatsächlich nicht nur auf finanzieller Ebene, wenn mehr junge Männer sich für den Beruf des Erziehers entscheiden würden. Männer bringen andere Sichtweisen in die Erziehung von Kindern – wer kennt das nicht aus der eigenen Familie. Sie sind oft genug für Spaß und Spiel zuständig und werden dafür vom Nachwuchs heiß geliebt.

Sicher, der Arbeitsalltag in einer Kita sieht anders aus. Erzieher können sich nicht davor drücken, auch mal streng zu sein, oder diesen Part allein ihren Kolleginnen überlassen. Die Kinder werden ihnen das verzeihen, ja mehr noch, sie werden die Entscheidungen akzeptieren. Oft genug gehören Erzieher zu den wenigen männlichen Bezugspersonen von Kindern.

Erzieher zu sein, das kann für jeden ein tief befriedigender Beruf sein. Dass junge Männer heute weniger Berührungsängste mit diesem Aufgabenfeld haben, ist vielleicht ein Baustein auf dem Weg einer „Männerbewegung“ hin zu einer gleichberechtigten Gesellschaft.

Warum sich die beiden Männer für den Beruf entschieden haben, lesen Sie hier:
Das gibt es so gut wie nie: Zwei Männer in der Kita

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren