1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. FCA-Profi gratuliert Diedorfer Sportlern

Auszeichnung

16.02.2019

FCA-Profi gratuliert Diedorfer Sportlern

Copy%20of%20P1020243.tif
2 Bilder
Felix Schwarzholz

Bei der Ehrung hatte Bürgermeister Högg in diesem Jahr einen bekannten Assistenten

Viele Diedorfer Sportler waren im vergangenen Jahr erfolgreich, dies galt es offiziell zu ehren. Gleich zu Beginn wartete Bürgermeister Peter Högg mit einer Überraschung auf. Das „Diedorfer Gewächs“, Felix Schwarzholz, ist seit einem halben Jahr Profi beim FC Augsburg und war gerne der Einladung gefolgt, bei der Ehrung zu assistieren. Seine Autogramme waren an diesem Abend sehr gefragt.

Ganz auf das Thema Sport hatte sich das Diedorfer Musiktrio, Lisa, Sani und Andi, eingeschworen, das die Sportlerehrung umrahmte und mit „We Are the Champions“ den richtigen Einstieg bot. „Wir haben heute nur Champions geladen“, freute sich Bürgermeister Högg. Viele Mannschaften seien sehr erfolgreich. Die 1. Damenmannschaft des SSV Anhausen war in der Saison 2017/18 in die Landesliga Süd aufgestiegen. Auch ihr Trainer, Johann Wenni, als „Radi“ wohlbekannt, stand mit auf der Bühne. Ihm wurde für 50 Jahre unermüdlichen Einsatz große Anerkennung ausgesprochen.

Sehr erfolgreich war auch die Basketballmannschaft des TSV Diedorf mit dem 1. Platz bei den schwäbischen Meisterschaften U20 und einem 4. Platz bei den bayerischen Meisterschaften U20. Seit mehreren Jahren kann der Bürgermeister die Damen des TSV Diedorf, Abteilung Tanzen und Jazz, schon auszeichnen. Sie wurden deutsche Vizemeister, mit ihrem Tanz „Fever“. Alina Eser, Maria Schimunek und Sarah Wenzl wurden darüber hinaus mit dem Tanz „So cold“ Vizeweltmeister. Ebenfalls mehrfach erfolgreich waren Melina Apweiler, Alina Eser, Teresa Kaufer, Maria Schimunek und Franziska Wagner der Abteilung Tanzen, Jazzgruppe, die mit ihrem Tanz „World up!“ Vizeweltmeister wurden und den 3. Platz der deutschen Meisterschaften errangen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Sportliche Höchstleistungen boten auch die erste Mannschaft Luftgewehr des Schützenvereins Schmuttertal-Biburg den 1. Platz der Bezirksliga errang, erreichte die 2. Mannschaft Luftgewehr den 1. Platz A-Klasse und damit den Aufstieg in die Gauliga. Weiter ging es mit den Einzelehrungen.

Höchst erfolgreich waren hier die Mitglieder des TSV Diedorf, Abteilung Badminton. Gratuliert wurde Manfred Wohlhüter und Bernhard Knobel zum 3. Platz Herrendoppel O60 bei den schwäbischen Meisterschaften 2018. Sportkollegin Lena Schalk durfte sich ebenfalls über einen 3. Platz freuen, den sie beim Damendoppel B-Klasse der schwäbischen Meisterschaften erreichte, und Dennis Bauer konnte zum 1. Platz beim Herrendoppel A-Klasse bei den Landkreismeisterschaften gratuliert werden, wie auch Martin Aust, der zusätzlich den 1. Platz Mixed A-Klasse bei den schwäbischen Meisterschaften erreichte. Große Erfolge erzielten auch Peggy Frank mit einem 2. Platz im Damendoppel O35 und Stefan Buchholz mit einem 1. Platz beim Herrendoppel O50 bei den schwäbischen Meisterschaften. Michael Länger durfte sich über einen 3. Platz beim Herren-Doppel O50 bei den südostdeutschen Meisterschaften und Thomas Dittrich – ebenfalls bereits Dauergast bei den Sportlerehrungen in Diedorf – über die Ehrung für einen 3. Platz im Herreneinzel O50 bei den deutschen Meisterschaften freuen.

Der junge Marvin Schmid erreichte bei den schwäbischen Meisterschaften einen überragenden 1. Platz im Herreneinzel U13 sowie den 3. Platz Mixed U13, ebenfalls bei den schwäbischen Meisterschaften. Norbert Holz war mit dem 3. Platz beim Herren-Doppel O60 höchst erfolgreich.

Der 13-jährige Lorenz Schropp schwingt ebenfalls gerne den Schläger, allerdings den Tennisschläger. Bei den Landkreismeisterschaften holte er den 3. Platz in der Altersklasse V14. Zum ersten Mal auf dem Podest bei der Sportlerehrung stand Veronika Fendt vom BSV Stadtsparkasse. Sie erlief sich den 1. Platz der weiblichen Jugend U18 beim 52. Internationalen Silvesterlauf in Gersthofen. Geehrt wurde weiter Horst Kieper, der aktuell bei MBB-SG Augsburg trainiert, für den 3. Platz beim 30-Kilometer-Road- Walk, M65, und den 1. Platz 30-Kilometer-Road-Walk, Mannschaft, Deutschland bei den Europameisterschaften. Viele sportliche Erfolge kann Maximilian Tauber bereits in jungen Jahren vorweisen: 1. Platz, Kinder M 09, 800 m Lauf, 2. Platz, männliche Kinder U 10, Dreikampf, 3. Platz, männliche Kinder U10, Dreikampf Mannschaft bei den 35. Landkreismeisterschaften 2018.

Für ihre Einzelsiege im Sportschießen wurden geehrt Gabriele Pfeiffer-Wiedemann und Willi Wiedemann vom SV Ustersbach. Sie errang den 1. Platz Luftpistole Damen III bei den Gaumeisterschaften sowie den 2. Platz Luftpistole Damen III bei den Bezirksmeisterschaften, er belegte den ersten Platz Kleinkaliber 100 m, Herren, Mannschaft. Ein alter Hase bei der Sportlerehrung Diedorf ist auch Peter Schneider vom Schützenverein Schmuttertal. Ihm konnte zum 1. Platz schwäbische Meisterschaft Luftpistole gratuliert werden. Werner Veh von der Sportschützengesellschaft Ottmarshausen brillierte mit einem 1. Platz bei der Gaumeisterschaft Zimmerstutzen-Auflage Senioren V/m und weiteren Erfolgen. Auch der junge Ringer Niklas Butzki vom TSV Diedorf ist kein Unbekannter mehr bei den Sportlerehrungen in Diedorf. Ein 2. Platz bei den schwäbischen Meisterschaften, 55 Kilogramm, A-Jugend, griechisch-römischer Stil, brachten ihn auch dieses Jahr wieder auf die Ehrenliste.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren