1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Familien gehen auf ihren Umzug

Fasching

14.02.2018

Familien gehen auf ihren Umzug

Copy%20of%20IMG-20180212-WA0035.tif
2 Bilder
Auch auf lokale Gegebenheiten wie den kleinen Bolzplatz gingen die Rettenberger Faschingsfreunde ein.

Rettenbergen mag’s heuer wieder klein aber fein – ein tierisches Vergnügen

Lach am Böglebach – Rettenbergen feiert wieder Fasenacht! Pünktlich um 14.14 Uhr startete heuer der Rettenberger Faschingsumzug mit Faschingsfreunden aus dem Gersthofer Stadtteil und der Umgebung. Zum zweiten Mal zog unter dem Motto „Lach am Böglebach“ der Rettenberger Fasnachtshaufa durch die Straßen, als der einzige Faschingsumzug in der Stadt Gersthofen.

Nach dem gelungenen Auftakt des vergangenen Jahres fand auch heuer ein bunter Familienumzug statt. An diesem Nachmittag gab es in Rettenbergen für die Zuschauer nicht nur Schneeflocken, sondern auch Bonbons, Popcornpäckchen und sogar kleine Bratwurstsemmeln, die von einer Gruppe unterwegs frisch gegrillt wurden.

Der Täfelebua David und seine tierischen Begleiter, die Ziegen Wiggerl und Schorschi, bildeten den Kopf des Umzuges. Musikalisch begleitet wurde der Zug von verschiedenen Musikern, die den Rettenberger Fasnachtshaufa unterstützen wollten. Insgesamt zogen über 100 Mäschkerle teilweise mit Handwagen, selbst gebauten lustigen Boller- oder Leiterwagen und Kinderfahrzeugen durch den Ort.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Viele verkleidete große und kleine Mäschkerle reihten sich munter in das Geschehen ein. Cowboys, Indianer, Bienen, Eisbären, Pinguine, Stinktiere, Märchenprinzessinnen, Scheiche samt Haremsdamen und Bauchtänzerinnen, Putzfrauen sowie diverse Actionhelden bereicherten den Zug. Rund 20 Gruppen gingen mit, vor allem Kinder mit ihren Familien.

Durch Mundpropaganda und weil es ihnen letztes Jahr schon so gut gefallen hat, bereicherten den Umzug wieder Teilnehmer aus Batzenhofen, Edenbergen, Holzhausen, und Lützelburg. Unterstützt wurde das Ganze durch eine große, jubelnde Zuschauerschar.

Nach dem Umzug fand ein buntes Faschingstreiben im und um das Feuerwehrhaus statt. Für die Kinder gab es ein abwechslungsreiches Programm, und auch die Verpflegung kam nicht zu kurz.

„Die Menschen sollen Freude haben, vor allem die Kinder, das ist der Grundgedanke unseres Umzuges“, sagt Martina Braun von den Faschingsfreunden. „Und durch die zahlreiche Teilnahme und Freude am Fasching-Feiern wurde dies bestätigt.“ Viele Besucher mit Familie wollten absichtlich nicht auf einen großen, lauten Umzug gehen, sondern einen schönen Kinder- und Familienumzug erleben, so Martina Brauns Fazit. Die Initiatoren sind begeistert, dass der Umzug so gut angenommen wurde. Denn schließlich trage so ein Event zur Belebung der Dorfgemeinschaft bei. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_9190.jpg
Baar

Brauereifest: Wollishausen und Aretsried gewinnen

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!