Newsticker
Drosten: Milder verlaufende Omikron-Variante macht Hoffnung auf Leben wie vor der Pandemie
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Fasten für die Augen: Ein Tuch verhüllt den Altar

18.02.2015

Fasten für die Augen: Ein Tuch verhüllt den Altar

Der Mesner der Gablinger Kirche St. Martin, Helmut Scharpf, balanciert das Miserortuch mit dem Titel „Gott und Gold – Wie viel ist genug?“ mit viel Geschick vor das Altarbild.
Foto: Marcus Merk

Am heutigen Aschermittwoch beginnen Christen die Fastenzeit. Das Hungertuch wird jedes Jahr neu gestaltet

Gablingen/Landkreis Augsburg Gestern Abend wurde noch ausgiebig gefeiert – heute am Aschermittwoch, dem 46. Tag vor dem Ostersonntag, beginnt die 40-tägige Fastenzeit, während der sich die Christen auf das Osterfest vorbereiten. Zum Beginn der Fastenzeit werden in den Kirchen die Altäre mit einem Fastentuch verhüllt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.