1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feier zum Erhalt des Spitals

Fest

05.10.2019

Feier zum Erhalt des Spitals

Der Erhalt des Dinkelscherber Seniorenheim Spital war der Anlass, ein Fest zu feiern.
Bild: Marcus Merk

Hunderte Dinkelscherber feiern, dass ihr Seniorenheim doch nicht geschlossen wird. Die Hilfsbereitschaft ist groß

Die Schließung des Spitals in Dinkelscherben ist endgültig vom Tisch. Für viele Dinkelscherber ist das ein Grund zum Feiern. Über 500 Besucher haben sich die Feierlichkeit nicht entgehen lassen, deren Bewirtung der Förderverein Bündnis Hospital-Dinkelscherben-Zusmarshausen übernommen hat. Die Einrichtung dient alten und kranken Menschen. Das wird auch weiterhin so bleiben. Wichtig dabei sei, dass Angehörige und Freunde keine weiten Wege für ihren Besuch in das Spital vor Ort haben, berichtete Wolfgang Lichtblau, Einrichtungsleiter des Heims Zusmarshausen und betonte: „Ohne Josef Guggemos würden wir heute nicht so dastehen. Sein Engagement für das Spital in Dinkelscherben war und ist äußerst bemerkenswert.“

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Spital in Dinkelscherben hätte nach Beschluss des ehemaligen Stiftungsrates am 30. Juni schließen sollen. Durch die Initiative des Fördervereins, der Marktgemeinden Dinkelscherben und Zusmarshausen, des Landrats, Politiker verschiedener Parteien und von hunderten Bürgerinnen und Bürgern konnte die Schließung jedoch verhindert werden. Nun soll das denkmalgeschützte Gebäude der Einrichtung nach und nach saniert werden und den gesetzlichen Vorgaben angepasst, sagte Bürgermeister Edgar Kalb. Grob lasse sich die Sanierung in drei Bauabschnitte einteilen, erklärt Kalb. Mit dem Ersten könnte noch in diesem Jahr begonnen werden. Die Kosten dazu liegen laut Kalb bei rund drei Millionen Euro. Noch ist unklar, inwiefern die Sanierung durch Fördergelder unterstützt wird. Zuletzt war die Rede von bis zu 400000 Euro an Fördergeldern. (AL, kräm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren