Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feiern und Klettern als Hilfe

Sommerfest

11.07.2015

Feiern und Klettern als Hilfe

Die Betreuerinnen Kerstin Biedermann (ganz rechts) und Kerstin Kowalewski (ganz links) weisen die Kinder für die anstehende Kletterpartie beim Sommerfest von „einsmehr“ ein.
Foto: Verena Kraschowetz

Selbsthilfegruppe für Downsyndrom feiert im Therapiezentrum des Bunten Kreises

Klettern und mit den Langohren spielen – Kinder und Eltern hatten am vergangenen Wochenende ihren Spaß beim Sommerfest des Vereins „einsmehr“ Initiative Downsyndrom Augsburg und Umgebung. Zum Stadtberger Ziegelhof kamen etwa 70 Vereinsmitglieder. Der Ziegelhof ist das Therapiezentrum des Bunten Kreises und wurde im Mai nach zwei Jahren Bauzeit eröffnet.

Einige Kinder zeigten ihren Eltern und den Zuschauern stolz ihr Können und vor allem ihren Mut am Hochseilgarten. Die Vereinsvorsitzende Karin Lange erklärt: „Gerade solche Aktionen helfen unseren Kindern, Selbstbewusstsein und ein Gefühl für den eigenen Körper aufzubauen. In einer Gesellschaft, in der Kinder mit Downsyndrom in vielen Bereichen oftmals das Nachsehen haben, sind solche Erlebnisse sehr wertvoll.“

Ebenfalls begeistert waren die Kinder von der Aktion „Rund um die Langohren“, bei der die Familien die neuen Tiere des Ziegelhofes kennenlernen und versorgen konnten, darunter Esel und Lamas. Das anschließende Freiluftkino kam bei Groß und Klein gleichermaßen gut an. Einige Familien nutzten anschließend die laue Sommernacht, um auf dem Gelände des Ziegelhofes zu zelten.

Die Initiative möchte Vorurteile abbauen, betroffenen Familien eine Plattform für gegenseitige Hilfe anbieten sowie Akzeptanz für Kinder mit Downsyndrom in der Gesellschaft schaffen. (AL)

Weitere Infos finden Sie unter

www.einsmehr.org

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren