1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Festlicher Jahresausklang in Willmatshofen

Konzert

19.12.2019

Festlicher Jahresausklang in Willmatshofen

Das Ensemble Accorvoce bestreitet sein Silvesterkonzert in der Kirche St. Vitus in Willmatshofen in der Besetzung (von links) Nikolai Galkin, Katharina Kucera, Michaela Gumpp und Ralf Peters.
Bild: Ralf Peters

Das Ensemble Accorvoce Klassisches verspricht an Silvester in der Kirche St. Vitus musikalischen Hochgenuss

Im vergangenen Jahr brillierte das Ensemble Accorvoce mit lebendiger Klangfülle und einem besinnlichen Programm beim Silvesterkonzert in der Kirche St. Vitus im Fischacher Ortsteil Willmatshofen. An diesen Erfolg will das Quartett auch heuer anknüpfen. Am Dienstag, 31. Dezember, gastiert es wieder im Gotteshaus an der Wilhelm-Wörle-Straße 3. Beginn ist um 18 Uhr. Diesmal kommen Klassisches und Weihnachtliches, aber auch russische Weisen zu Gehör. Das Angebot reicht von Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu Irving Berlin.

Mittlerweile gibt das Ensemble Accorvoce dort sein viertes Silvesterkonzert. Das Fischacher Künstlertrio Michaela Gumpp, Katharina Kucera und Ralf Peters haben sich diesmal den russischen Bass Nikolai Galkin ins Boot geholt. Der Sänger stammt aus Odessa am Schwarzen Meer und absolvierte ein Gesangsstudium, bevor er Anfang der 1990er-Jahre seine Ausbildung am Richard-Strauß-Konservatorium in München fortsetzte. Zuletzt sang er an den Opernhäusern in Augsburg und Linz. Beim Silvesterkonzert gibt er Kostproben mit der Arie „In diesen heil’gen Hallen“ aus Mozarts Zauberflöte und beseelten russischen Volksweisen.

Die Sopranistinnen Michaela Gumpp und Katharina Kucera präsentieren Arien von Georg Friedrich Händel, klassische Weihnachtslieder und bekannte Klassiker wie „Can You Feel the Love Tonight“ von Elton John oder „Winter Wonderland“ von Felix Bernard. Michaela Gumpp hat ihr Opern- und Konzertexamen einst als Jahrgangsbeste abgeschlossen. Kritiker heben ihre glockenklare Stimme hervor und ihre vokale Leichtfüßigkeit zwischen den Musikgenres. Katharina Kucera erhielt schon früh Gesangsunterricht von Michaela Gumpp. Mehrmals siegte sie bei „Jugend musiziert“. Heute blickt sie auf ein vielschichtiges Konzertschaffen mit verschiedenen Ensembles und Soloauftritten. Vierter im Bunde ist Ralf Peters. Der Musiker und Komponist gehört zu den wandelbarsten Akkordeonisten in der Region. Die Kritik bezeichnet sein Spiel als „expressiv und überraschend, von lyrisch bis dynamisch“. Dabei zeigt er sich grenzüberschreitend, von Folk und Chanson über Jazz bis hin zu Klassik.

Der Eintritt ist auch diesmal wieder frei. Spenden nehmen das Ensemble aber gerne entgegen. (rusi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren