1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feuchtigkeit zieht im Altarraum hoch

Anhausen

14.03.2012

Feuchtigkeit zieht im Altarraum hoch

Derzeit gleicht der Innenraum der Pfarrkirche St. Adelgundis in Anhausen einer Baustelle. Bis zum Palmsonntag jedoch sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein.
Bild: Monika Hupka-Böttcher

Bis Palmsonntag soll die Sanierung in der Kirche St. Adelgundis im Diedorfer Ortsteil abgeschlossen sein. Die Wände müssen neu verputzt werden

Derzeit ist die Anhauser Pfarrkirche St. Adelgundis geschlossen. Die Gottesdienste werden im nahegelegenen Pfarrheim abgehalten, die Kirche selbst gleicht im Innenraum einer Baustelle. Grund dafür sind die Sanierungsarbeiten im Altarraum, wo aufsteigende Feuchtigkeit ihre Spuren hinterlassen hat.

Erst im vergangenen Oktober wurden die Renovierungsarbeiten am Kirchturm von St. Adelgundis fertig, die Kosten liegen bei rund 15000 Euro. Jetzt hat sich eine neue Baustelle aufgetan. „An der Nordseite der Kircheninnenwand ist Feuchtigkeit von unten nach oben gestiegen“, berichtet Pfarrer Manfred Gromer. Deshalb musste der Putz bis zu einer Höhe von 2,30 Metern abgeschlagen und die Wände neu verputzt werden. Bei der Gelegenheit wurden auch gleich neue Leitungen verlegt, um die Lautsprecheranlage technisch aufzurüsten und damit auch die Akustik zu verbessern. Probleme haben die Handwerker zurzeit aber mit der Witterung. Die kalten Außentemperaturen verhindern, dass der frische Wandputz schnell austrocknen kann.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Augsburger Landboten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren