1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feuerwehr feiert 140. Jubiläum in geselliger Runde

Geburtstag

22.06.2019

Feuerwehr feiert 140. Jubiläum in geselliger Runde

Der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Ostendorf um ihre Vorsitzende Michaela Meier (Zweite von links), Bürgermeister Michael Higl (Zweiter von rechts) und Kreisbrandmeister Bernd Schreiter (rechts) freuen sich auf einen geselligen Abend beim 140. Gründungsjubiläum der Wehr. Foto: Peter Heider

Mit 32 Feuerwehrröcken startete 1879 der erste Verein

Auf 140 Jahre Vereinsgeschichte blickt am Samstag, 6. Juli, die Freiwillige Feuerwehr Ostendorf zurück. „Ein Grund, eine Jubiläumsveranstaltung in geselliger Runde durchzuführen“, sagt die Vorsitzende des Feuerwehrvereins Michaela Meier. Ab 18 Uhr findet somit eine Feier zum 140. Gründungsjubiläum am Feuerwehrgerätehaus statt. Für die kleinen Besucher sorgt eine Hüpfburg für Kurzweil.

Am 7. Mai 1879 wurde die Freiwillige Feuerwehr im örtlichen Gasthaus Kratzer gegründet. 27 Mitbürger der Gemeinde versammelten sich an diesem Tag, um mit Bürgermeister Alois Mordstein einen Feuerwehrverein ins Leben zu rufen. Mit 32 Feuerwehrröcken und 30 Messinghelmen wurde die Mannschaft ausgerüstet. Bereits im Jahr 1882 verstärkte sich der Verein mit 40 Spritzenmitgliedern und neun Steigern.

Im bescheidenen Rahmen wurde im Jahr 1904 das 25. Gründungsjubiläum sowie die weiteren runden Geburtstage gefeiert. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges fanden drei Inspektionen statt. Im Rahmen der Dorferneuerung im Jahre 1971 wurde das alte Feuerwehrhaus abgebrochen und die Planung eines neuen Gebäudes in Angriff genommen, dessen Bau im Jahr 1972 begann. Bereits ein Jahr später konnte der Hebauf gefeiert werden konnte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am 1. Dezember 1973 fand die Schlüsselübergabe durch den damaligen Meitinger Bürgermeister Leonhard Rieger statt. Im Rahmen des 100. Jubiläums wurde der Wehr ein neues Einsatzfahrzeug, ein LF 8 mit Funk und kompletter Atemschutzausrüstung, übergeben. Ein Umbau des Feuerwehrhauses fand im Jahr 1984 unter dem Vorsitzenden Paul Berger statt. 2004 wurden das 125-jährige und zehn Jahre später das 135-jährige Bestehen im Rahmen des Dorffestes gefeiert. „Unser Vereinsleben ist von zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen geprägt, die die Grundlage für das Leben im Feuerwehrverein sind“, erklärt Michaela Meier. Dazu gehören neben der Teilnahme an kirchlichen Terminen auch Kesselfleischessen, Hüttenausflüge und alle zwei Jahre eine Weihnachtsfeier.

Besonders geprägt wird das Vereinsgeschehen durch die Freundschaft mit dem Löschzug Ruwer, die seit mittlerweile 15 Jahren Bestand hat. „Wir lernten die Mitglieder des Löschzugs auf der Feuerwehrmesse in Augsburg kennen und seit diesem Tag besteht eine Freundschaft, die uns viel Freude bereitet und durch gegenseitige Besuche immer mehr vertieft wurde“, sagt die Feuerwehrvorsitzende.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren