Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feuerwehr trifft sich in einem Ausweichquartier

Versammlung

22.01.2020

Feuerwehr trifft sich in einem Ausweichquartier

Ehrung bei der Freiwilligen Feuerwehr Ellgau: (von links) Vorsitzender Jürgen Schafnitzel, Zweite Bürgermeisterin Christine Gumpp, Michael Leichtle, Bernhard Dietrich, Clemens Bittl, Martin Bauer, 1. Kommandant Sören Ilgen (nicht auf dem Foto der Geehrte Matthias Götzenberger).
Foto: Andreas Wagner

Arbeitsreiches Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr Ellgau. Anderer Standort während der Bauarbeiten am Feuerwehrhaus

Wegen des laufenden Umbaus am Feuerwehrhaus begrüßte der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Ellgau, Jürgen Schafnitzel, die Mitglieder ausnahmsweise im Gasthaus Zum Floß. Er ließ das Vereinsjahr Revue passieren, in dem die Aufstellung des Maibaumes und die Maifeier zu den Höhepunkten zählten. Kassenwart Christoph Wagner berichtete von einer soliden Kassenlage des Vereines.

Kommandant Sören Ilgen sprach ausführlich über die Tätigkeiten der aktiven Mannschaft, die im Jahr 2019 aus 49 Aktiven bestand, darunter vier Frauen und ein Jugendlicher. Die Feuerwehr wurde im vergangenen Jahr entweder in Sirenen- bzw. in stiller Alarmierung zu elf Einsätzen gerufen. Dabei handelte es sich mehrmals um Hilfeleistung nach Sturmschaden, Kellerüberschwemmungen in der Nachbargemeinde Oberndorf, Unterstützung bei einer Reanimation, ein Kleinbrand in einem Einfamilienhaus, einen Hebewerksausfall und Absicherung bei einem Verkehrsunfall und Beseitigung von Ölspuren.

Für die Aktiven standen zahlreiche Übungen auf dem Programm, unter anderem der Besuch der Atemschutzstrecke und Funkübungen. Zudem wurden eine Ersthelfer- und Defibrillator-Schulung sowie eine Digitalfunk-Anwenderschulung durchgeführt.

Zum Atemschutzgeräteträger konnten erfolgreich Simon Sulek und Lukas Weber in einem Vollzeitkurs bei der Berufsfeuerwehr Augsburg ausgebildet werden. Johannes Steinbeiß absolvierte einen Vollzeitkurs für die Ausbildung zum Gruppenführer in der Staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried.

Im Juni des vergangenen Jahres zogen die Aktiven mit der erforderlichen Ausrüstung und dem Fuhrpark vorübergehend ins alte Lagerhaus, damit die Umbauarbeiten am Feuerwehrhaus starten konnten. Nach der Aufstockung des Gebäudes und den umfangreichen Innenarbeiten im Erdgeschoss erfolgte der Wiedereinzug ins Feuerwehrhaus, damit die Fahrzeuge im Winter frostfrei aufgestellt werden können. In den kommenden Monaten gehen die Arbeiten im oberen Stockwerk weiter.

Zweite Bürgermeisterin Christine Gumpp dankte den Mitgliedern für ihren fleißigen Einsatz sowie für die vielen unentgeltlich geleisteten Arbeitsstunden während der Baumaßnahme.

Kommandant Sören Ilgen gratulierte schließlich fünf Feuerwehrmännern zu ihrem 25. Jubiläum – Michael Leichtle, Bernhard Dietrich, Clemens Bittl und Martin Bauer begannen 1994 ihren Dienst in Ellgau, Matthias Götzenberger begann im selben Jahr in Pichl-Binnenbach und wechselte im Januar 2015 nach Ellgau. (chgu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren