Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fischach-Tronetshofen: Blinde Frau aus Tronetshofen beschreibt ihr Leben aus Sicht ihrer Blindenhündin

Fischach-Tronetshofen
09.11.2020

Blinde Frau aus Tronetshofen beschreibt ihr Leben aus Sicht ihrer Blindenhündin

Rosmarie Gerstl berichtet auch in ihrem zweiten Buch über ihre Blindenführhündin Tessy. Es umfasst die Zeitspanne bis zum Tod der Labradordame. Unser Bild zeigt die Autorin mit Nachfolger Filou, einem Labradoodle.
Foto: Siegfried P. Rupprecht

Plus Rosmarie Gerstl legt ein weiteres Buch aus der Sicht ihrer Hündin Tessy vor. Darin erzählt sie von der Arbeit der Labradordame und dem Alltag eines erblindeten Ehepaars.

Rosmarie Gerstl erblindete mit 23 Jahren. Sie litt an einer diabetischen Retinopathie. Dabei handelt es sich um eine Folgeerkrankung der Zuckerkrankheit, wodurch die Netzhaut geschädigt wird. In ihrem ersten Buch erzählte die 53-Jährige aus dem Fischacher Ortsteil Tronetshofen in unterhaltsamer Form, wie aus dem putzigen Welpen Tessy ein richtiger Blindenführhund wurde – alles aus der Sicht der Labradorhündin. Jetzt brachte die Autorin ein neues Werk heraus: „Mein Leben auf der Gerstlfarm“. Darin berichtet Tessy über ihre Arbeit für ihr Frauchen und den spannenden Alltag zweier Erblindeten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.