1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fischach freut sich auf fünf tolle Tage

Fischach

21.05.2019

Fischach freut sich auf fünf tolle Tage

Sogar ein Schützenverein aus NRW besuchte vor zwei jahren das Fischacher Volksfest. 
Bild: S. P. Rupprecht (Archiv)

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni wird an der Buschelbergstraße groß gefeiert. Es gibt viel Musik – und einige Neuerungen.

Die Marktgemeinde und ihr rühriger Musikverein rüsten sich für die „fünfte Jahreszeit“. Wenn Ende Mai der Sommer vor der Tür steht, dann klettert in der Staudenmetropole mit dem fünftägigen Volksfest auch das Stimmungsbarometer. Am verlängerten Vatertagswochenende geht es im Festzelt und auf dem Festplatz an der Buschelbergstraße auch heuer wieder hoch her.

Die Vorbereitungen für das Festwochenende laufen seit Wochen auf Hochtouren: Fünf Tage lang, vom 29. Mai bis zum 2. Juni, sind jede Menge Partystimmung und Blasmusik angesagt. 

Für die Organisation ist wieder der örtliche Musikverein verantwortlich, an dessen Spitze der neue Vorsitzende Max Werner steht. Für ihn und seine beiden Stellvertreter Günther Thoma (wie bisher) und Jakob Fischer (ebenfalls neu) steht mit dem Volksfest gleich zu Beginn ihrer Amtszeit eine große Bewährungsprobe ins Haus.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Eine ausgewogene Mischung an Party- und  Blasmusik

An den fünf „tollen Tagen“ kommen im 1400 Quadratmeter großen beheizten Festzelt Alt und Jung gleichermaßen auf ihre Kosten: das Programm bietet in einer ausgewogenen Mischung Party- und jede Menge Blasmusik: nicht weniger als sieben Musikkapellen geben sich die Klinke in die Hand. Ein erstes Highlight wird gleich zum Auftakt gezündet: Am Mittwoch, 29. Mai geht im Festzelt eine 90er-Jahre-Kult-Party mit DJ FabFx über die Bühne Der Eintritt kostet drei Euro, Einlass ist ab 20.30 Uhr. An diesem Abend fährt der Nacht-Shuttle-Bus. Die offizielle Eröffnung der „fünften Fischacher Jahreszeit“ steht dann am Donnerstag, 30. Mai, (Feiertag Christi Himmelfahrt) auf dem Programm.

Schirmherr und Bürgermeister Peter Ziegelmeier sticht gemeinsam mit der Ustersbacher Brauereichefin Stephanie Schmid um 10 Uhr das erste Fass Bier an. Das anschließende Frühschoppenkonzert bestreitet das Große Blasorchester des Musikvereins Fischach unter der Leitung von Bob Sibich. Nach dem Mittagstisch unterhält im Festzelt ab 14 Uhr die Marktkapelle Zusmarshausen. Am Abend sorgen ab 18 Uhr die Ziemetshauser Musikanten für einen zünftigen Vatertagsausklang.

Dirndl und Lederhosen sind Pflicht 

Für Freitag, 31. Mai, hat sich die Partyband „Allgäu Power“ im Festzelt angesagt, die in den Stauden erstmals ihre musikalische Visitenkarte abgibt. (Einlass 19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr, Eintritt sechs Euro). Selbstredend, dass bei der „Nacht der Tracht“ im Festzelt Dirndl und Lederhosen absolut „Pflicht“ sind! An diesem Abend kommt wieder der Nacht-Shuttle-Bus zum Einsatz.

Am Samstag, 1. Juni wird im Festzelt an der Buschelbergstraße ab 19 Uhr die „Humpabumpa-Revolution“ der Oberneufnacher Musikanten ausgerufen (Eintritt frei, Einlass ab 18 Uhr). Viel Blasmusik mit heimischen Kapellen ist noch einmal am Festsonntag, 2. Juni geboten.

Erstmals gibt es ein großes Oldtimertreffen

Zum großen Finale werden vier Musikkapellen erwartet. Ortspfarrer Sebastian Nößner zelebriert um 10 Uhr einen Zeltgottesdienst, den die Jugendkapelle des Musikvereins Fischach umrahmt. Beim anschließenden Frühschoppenkonzert spielt noch einmal das Große Blasorchester. Erstmals gibt es ein großes Oldtimertreffen. Ab 9.30 Uhr fahren die historischen Vehikeln auf dem Festplatz vor und nehmen für die Fahrzeugsegnung nach dem Gottesdienst Aufstellung. Am frühen Nachmittag sind Kinderschminken und eine Vorführung der Kindertanzgruppe des Turnvereins Willmatshofen geboten.

Ab 14 Uhr gastiert die Musikkapelle Konradshofen. Um 18 Uhr heißt es dann „Bühne frei“ für die Aretsrieder Musikanten. Unter der Leitung von Thomas Schneider garantieren die Nachbarn zum Festausklang ein „pfundiges“ Finale.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020190615_072752(1).tif
Stadtbergen

Plus Familiendrama: Ehepaar sieht sich nach vier Jahren wieder

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen