1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fischer und Jäger sind nicht zu bremsen

Theater

29.12.2017

Fischer und Jäger sind nicht zu bremsen

Heimatbuehne_mit_Herz_2.eps
2 Bilder

Heimatbühne Westendorf spielt und spendet für einen guten Zweck

Ihre Spielzeit startet die Heimatbühne Westendorf im ausverkauften Schmidbauer-Saal mit der Premiere zum Stück „Petri Heil und Waidmanns Dank“ von Bernd Gombold unter der Spielleitung von Martin Schmid. Wieder einmal haben die Verantwortlichen der Heimatbühne ein Stück ausgesucht, in dem ihre Laienschauspieler in ihren jeweiligen Rollen brillieren können. Unter der Regie von Martin Schmid ist ein kurzweiliger Theaterabend für die Zuschauer entstanden. Auch zwei neue Jungschauspieler bereichern den Verein in dieser Saison.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Heimatbühne Westendorf hat sich entschlossen, wieder an unserer Aktion „Heimatbühne mit Herz“ teilzunehmen und auch in dieser Saison wieder einen Euro pro verkaufter Karte an die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, zu spenden.

Das Publikum hatte sehr viel zu lachen und bedankte sich mit großem Applaus bei den Akteuren. Die Situationskomik sorgte immer wieder für Szenenapplaus, was die Schauspieler natürlich immer mehr anspornt und begeistert. Im Stück geht es – wie der Titel schon verrät – unter anderem ums Angeln und Jagen, vor allem aber drunter und drüber. Weder Muttertag noch Hochzeitstag halten den rechthaberischen Rudi (Martin Schmid) vom sonntagmorgendlichen Angeln ab, die gefangenen Forellen landen im Anschluss zum Ausnehmen auf dem Küchentisch von Ehefrau Gerda (Claudia Wagner). Und auch Sohn Simon (Florian Weishaupt) hält mit seinen verdreckten Fußballerklamotten Woche für Woche eine Überraschung für seine Mutter bereit, genau wie der „altledige“ Schwager Hermann (Xaver Strauss), der in der Waschküche auch mal ein selbst geschossenes Reh lagert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie die Geschichte weitergeht, ist noch am Freitag und Samstag, 29./30. Dezember, sowie Samstag, 6./13., sowie Sonntag 7./14. Januar, zu erleben. (AL)

unter der Telefonnummer 08273/996600 oder per E-Mail kartenservice@heimat-buehne.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren