Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fördergelder: Diese Projekte im Holzwinkel werden bezuschusst

Finanzen

09.07.2020

Fördergelder: Diese Projekte im Holzwinkel werden bezuschusst

Mit knapp 60.000 Euro soll die ländliche Entwicklung im Holzwinkel unterstützt werden.
Bild: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mit knapp 60.000 Euro soll die ländliche Entwicklung im Holzwinkel unterstützt werden. In diese Projekte fließt die Finanzspritze.

Eine ganze Reihe von kleinen Projekten im Holzwinkel bekommen viel Geld. Konkret geht es um das Regionalbudget des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Durch das Förderprogramm soll die ländliche Entwicklung gefördert werden. Mehr als 58.000 Euro gehen dabei an regionale Maßnahmen in der Region Holzwinkel und Altenmünster.

Das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster erhielt im vergangenen Jahr zum ersten Mal die Zusage zur Umsetzung des Regionalbudgets. Als verantwortliche Stelle für die Förderung von Kleinprojekten in der Region wurde die VG Welden benannt, bei der zehn Anträge eingegangen sind. Bei der Sitzung des Entscheidungsgremiums wurden alle zehn Anträge positiv beschieden. Das Geld geht nun zum Beispiel an den Markt Welden, für einen geplanten Meditationsweg auf dem Theklaberg, rund um das Weldener Kloster. In eine ähnliche Kerbe schlägt ein weiteres Projekt des Marktes mit der Erneuerung und Ergänzung bestehender Einrichtungen zu Ludwig Ganghofer. Des Schriftstellers und berühmtesten Lausbuben Weldens wird in diesem Jahr zu seinem 100. Todestag gedacht.

Neue Bläserklasse in der Musikschule Holzwinkel und Altenmünster

Darüber hinaus können Projekte im Bereich Schule und Bildung umgesetzt werden. So plant die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster, ab dem kommenden Schuljahr eine Bläserklasse an der Grundschule Adelsried einzurichten. Anmeldung ist ab sofort möglich. Weiter geht das Geld an den Schulverband Welden zur Anschaffung von 3D-Druckern und mehrerer Drohnen. Auch die ansässigen Unternehmen sollen davon profitieren.

Vier der zehn Projekte kommen aus Welden

Die Förderung im Rahmen des Regionalbudgets erfolgt zu 90 Prozent aus Bundes- und Landesmitteln. Mit zehn Prozent beteiligt sich das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster als interkommunale Interessensvertretung der Gemeinden an der Förderung. ILE-Managerin Hummel: „Vier der zehn beantragten Projekte können nun im Markt Welden und jeweils zwei in den Gemeinden Adelsried, Altenmünster und Bonstetten umgesetzt werden.“ (AL, kinp)

Weitere Informationen finden Sie unter www.freiraum-zum-leben.de/regionalbudget.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren