Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Freie Wähler gewinnen in Bonstetten

Bonstetten

16.03.2020

Freie Wähler gewinnen in Bonstetten

Personelle Veränderungen gibt nach der Wahl im Bonstetter Gemeinderat. 
Bild: Marcus Merk (Archiv)

Plus Die Fraktion bekommt weiteren Sitz im Gemeinderat. Leo Kränzle von den Grünen schafft es nicht mehr in den Rat.

Aus den jüngsten Kommunalwahlen in Bonstetten sind die Freien Wähler als Gewinner hervorgegangen. Zum einen schaffte der Bürgermeisterkandidat Werner Halank ein beachtliches Stimmenergebnis. Zudem kann die Ratsfraktion mit dem jungen Maurermeister Hannes Merz auf einen weiteren Sitz im wichtigsten Gremium der Gemeinde bauen. Als Paukenschlag wurde am späten Abend noch das Abschneiden des Grünen Leo Kränzle gewertet, der knapp einer Kollegin aus seinen Reihen unterlag. Die Christsozialen/Unabhängige Wähler verlieren im Rathaus einen Sitz. Der Gemeindechef hatte, wie berichtet, sein Amt knapp verteidigen können.

Der unterlegene Herausforderer und Corona-Patient Halank konnte sich dennoch riesig über seine knapp 35 Prozent freuen und die 980 Stimmen für sein Mandat im Bürgergremium. Ihm folgen Studiendirektorin Petra Zinnert-Fassl (591), Hannes Merz (374) sowie Daniel Schmid mit 359 Stimmen. Halank sieht sich und sein Team für die künftige Arbeit als gestärkt. Aufseiten der CSU erwies sich Zweiter Bürgermeister Bernd Adam als der „Stimmenkönig“ mit 1075 gezählten Voten. Nicht mehr mit von der Partie sind Georg Kaim, Hermann Wengenmair sowie die beiden bisherigen Gemeinderätinnen Rita Lehmann und Ursula Puschak.

Josef Federle: „Ich setze künftig auf eine sachliche Auseinandersetzung“

Den Stuhl räumen wird überraschenderweise Leo Kränzle von den Grünen, der vor sechs Jahren noch gegen seinen langjährigen Kontrahenten Anton Gleich angetreten war und dabei knapp 35 Prozent der Stimmen erzielte. Sein Resultat und damit das Ausscheiden zumindest aus dem Rat wurde Wahlbeobachtern zufolge mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Josef Federle: „Ich setze künftig auf eine sachliche Auseinandersetzung bei den Beratungen.“ Diplom-Biologe Kränzle hatte sich stets als scharfer Kritiker des seit 1996 amtierenden Bürgermeisters bemerkbar gemacht. An seine Stelle tritt jetzt die Wirtschaftspsychologin Claudia Kirchmann (505 Stimmen), die Kränzle (475) ablöst. Gertrud Wagner (691) hatte Anton Gleich diesmal herausgefordert und bei der gleichzeitig stattfindenden Bürgermeisterwahl mit rund 15 Prozent abgeschnitten. Das grassierende Coronavirus hat nach Einschätzung des alten und neuen Rathauschefs kaum eine Rolle gespielt. Aber, so der mit seinem Ergebnis zufriedene Anton Gleich: „Ich empfinde für die Betroffenen ein großes Mitgefühl.“

Lesen Sie dazu auch: Anton Gleich bleibt Bürgermeister in Bonstetten

Der neue Gemeinderat in Bonstetten

CSU/UW 6 Sitze (2014: 8)

  • 1. Bernd Adam
  • 2. Anton Gleich
  • 3. Wolfgang Bschorr
  • 4. Josef Federle
  • 5. Barbara Zenk
  • 6. Bettina Westphal

Grüne 2 Sitze (2014: 2)

  • 1. Gertrud Wagner
  • 2. Claudia Kirchmann

FWG 4 Sitze (2014: 3)

  • 1. Werner Halank
  • 2. Petra Zinnert-Fassl
  • 3. Hannes Merz
  • 4. Daniel Schmid
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren