1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Freie Wähler gründen Verband in Kutzenhausen

Einstand

01.08.2019

Freie Wähler gründen Verband in Kutzenhausen

Die Freien Wähler in Kutzenhausen: (von links) Andreas Weißenbrunner, Elisabeth Hogen, Kreisvorsitzender Tobias Kunz, Irene Rößle, Johann Rößle, das Gründungsmitglied der FW-Gemeinderatsliste, Ernst Czotscher, und Landtagsabgeordneter Fabian Mehring.
Bild: Franziska Hochmair

Bürgermeisterkandidat Andreas Weißenbrunner ist Vorsitzender

In Kutzenhausen gibt es jetzt einen Ortsverband der Freien Wähler. Ortsvorsitzender ist Bürgermeisterkandidat Andreas Weißenbrunner aus Rommelsried. FW-Landtagsabgeordneter Fabian Mehring, parlamentarischer Geschäftsführer der Freien Wähler im Landtag, bekräftigte die Entscheidung zur Gründung. Sie sei die logische Konsequenz aus der jahrzehntelangen parteifreien Tradition in der Kutzenhauser Kommunalpolitik und dem guten Ergebnis aus der Landtagswahl 2018.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Um die Probleme in München lösen zu können, müssten diese vor Ort bei der Basis gebündelt werden. „Unser Steckenpferd ist nach wie vor die Kommunalpolitik. Wir können mit zwei parteifreien Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis Augsburg die kommunalen Probleme nun aber auch in der Münchener Regierungsarbeit lösen. Genau hier müssen wir Politiker hinhören, wo der Schuh drückt“, so Mehring.

Kreisvorsitzender Tobias Kunz: „Wir haben eine starke Basis, auf die wir stolz sind. Das haben die Parteien rechts und links der politischen Mitte nämlich nicht.“ Alle Neumitglieder beschlossen die Satzung und wählten ihren Gründungsvorstand. Einstimmig wurde Andreas Weißenbrunner zum Ortsvorsitzenden in Kutzenhausen gewählt.

Mit seinem Team um Stellvertreter Johann Rößle, Schatzmeisterin Irene Rößle, Schriftführerin Elisabeth Hogen sowie den Kassenprüfern Patrick Hartmann und Christian Schierhorn möchte Weißenbrunner tatkräftig anpacken: „Ich bin begeistert von der heutigen Resonanz. Wir haben miteinander einen Verein ins Leben gerufen, der helfen soll, die Stolpersteine innerhalb der Gemeinde Kutzenhausen aus dem Weg zu schaffen.“ Seit vielen Jahrzehnten werde in Kutzenhausen parteifreie Politik betrieben. „Dieser Tradition nehmen wir uns an und engagieren uns sachorientiert zum Wohl Kutzenhausens und seiner Ortsteile.“ (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren