Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Friday For Future: Heute wird in Altenmünster fürs Klima demonstriert

Friday For Future
23.08.2019

Heute wird in Altenmünster fürs Klima demonstriert

Seit einem Jahr demonstrieren Schüler überall auf der Welt fürs Klima - wie hier in Ulm. Nun steht eine solche Demo auch in Altenmünster an.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Bis zu 100 Schüler sollen heute durch die Gemeinde ziehen. Sie wollen ein Zeichen für den Umweltschutz setzen – in den Ferien.

Das gab es in der 4000-Einwohner-Gemeinde noch nie: Die Bewegung rund um die schwedische Schülerin Greta Thunberg kommt nach Altenmünster. Heute Nachmittag demonstrieren Schüler und andere Interessierte dort für das Klima – und das mitten in den Ferien. Bis zu 100 Teilnehmer erwarten die Veranstalter.

Die Demo startet um 13.15 Uhr am Schullandheim in Altenmünster-Violau. Gemeinsam ziehen die Demonstranten dann nach Altenmünster. Vor dem Rathaus wird es eine Kundgebung geben. Mitmachen können nicht nur Schüler, betonen die Aktivisten.

Schülerin organisiert die Demo in Altenmünster

Organisatorin der Klima-Demo ist Franziska Kaiser, Schülerin der 10. Klasse des Augsburger Maria-Stern-Gymnasiums. Sie ist zurzeit zusammen mit etwa 150 weiteren Kindern und Jugendlichen in einem Feriencamp im Jugendheim Violau. Dort kam ihr die Idee, die Friday-For-Future-Bewegung nach Altenmünster zu bringen.

Dort fühle man sich von der angekündigten Demo etwas überrumpelt, erklärt Bürgermeister Bernhard Walter. Kurzfristig habe er davon erfahren, ob er teilnehmen kann, sei deshalb unklar. Grundsätzlich unterstütze er es, „wenn sich junge Menschen fürs Klima starkmachen“. Auch in der Gemeinde sei Umweltschutz ein Riesenthema – und das schon seit vielen Jahren, betont der Rathauschef. Eine Demo in Altenmünster habe es laut seiner Erinnerung nur einmal gegeben. Damals ging es um die Mülldeponie Hegnenbach.

Was sagt der Bürgermeister zur Demo?

Nun aber dreht sich die Aktion um effektiven Klimaschutz. Eines der erklärten Ziele der Bewegung ist es, das Klimaabkommen von Paris durchzusetzen. Seit einem Jahr gehen dafür Schüler auf der ganzen Welt auf die Straße – für gewöhnlich freitags während der Schulzeit.

Ob Bürgermeister Walter dafür als Schüler auch auf die Straße gegangen wäre? „Das kann ich heute nicht sagen, junge Leute ticken anders“, sagt er. Persönlich sei er nur ein einziges Mal auf einer Demo gewesen: 1987 in Wackersdorf. Allerdings „auf der anderen Seite“, sagt der ehemalige Polizist. Einfach sei das als überzeugter Atomkraftgegner nicht gewesen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren