Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus

07.10.2009

Frühe Hilfe schützt

Wenn die Super-Nanny im Fernsehen Eltern bei der Erziehung hilft, sorgt dies für hohe Einschaltquoten. Man kann von der Sendung mit dem Schlüssellochblick ins Private halten was man will, eines zeigt sich an der Beliebtheit: Das Thema interessiert viele Menschen. Sie suchen und brauchen Hilfe bei der Erziehung. Hier setzt die neue Koordinierende Kinderschutzstelle, "Koki" abgekürzt, im Landkreis an. Vier Sozialpädagoginnen unterstützen Eltern, denen der Alltag mit ihren Kindern über den Kopf zu wachsen droht. Vom Koki-Team bekommen sie Beratung, auf Wunsch anonym. Auch Hausbesuche sind möglich.

Das Hilfsangebot hat einen großen Vorteil: Lehrer, Kindergärtnerinnen oder andere können sich bei einem ersten Verdacht auf Missstände an die Koki-Mitarbeiterinnen wenden, ohne befürchten zu müssen, sofort einen Behördenapparat in Gang zu setzen.

Letztendlich ist das Koki-Team eine Art Frühwarnsystem, damit es erst gar nicht zu Misshandlungen oder anderen Gefährdungen des Kindes kommt.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren