Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Führungswechsel beim FC Langweid

Vereine

28.06.2017

Führungswechsel beim FC Langweid

Bürgermeister Jürgen Gilg (links) und die langjährigen FCL-Spitzenfunktionäre Heinz Koutecky und Rudolf Bißwanger (rechts außen) bauen auf (von links) Dominik Jahn, Günther Albrecht, Andrea Angerer und Gerald Wölfel.
Bild: Christian Kopold

Vorsitzender Heinz Koutecky war seit 29 Jahren im Amt. Finanzchef Rudi Bißwanger sogar vier Jahrzehnte lang

Viele Mitglieder des FC Langweid konnten bei der Jahreshauptversammlung nach einem gelungenen Stabwechsel aufatmen. Die langjährigen Verantwortlichen Heinz Koutecky (29 Jahre Vorsitzender) und Rudi Bißwanger (40 Jahre Finanzchef) haben qualifizierte Nachfolger gefunden: Der frühere Leichtathlet Koutecky übergab den Stab an Dominik Jahn, und Rudolf Bißwanger an Günther Albrecht. Heinz Koutecky und Rudolf Bißwanger wollen dem Verein als Beiräte für Verwaltung und Finanzen erhalten bleiben und ihren Nachfolgern zur Seite stehen.

Nach dem Aufrücken des bisherigen Stellvertreters Dominik Jahn zum Vereinsvorsitzenden war die Vertreterstelle neu zu besetzen. Diese Funktion übt nun der langjährige Ehrenamtsbeauftragte Gerald Wölfel aus und gleichauf mit ihm Andrea Angerer, die sich viel Anerkennung als Übungsleiterin von modernen Gymnastikangeboten erworben hat und mit deren Wahl der Verein der großen Zahl von Frauen und Mädchen im Verein Rechnung trägt. Einen dritten Vorsitzenden – wie bisher – gibt es nicht mehr.

Alle bisherigen Mitglieder des Hauptausschusses erklärten sich nach einstimmigen Abstimmungen weiter zur Mitarbeit bereit. Von den bisherigen Ausschussmitgliedern stellte sich nur der langjährige Mitarbeiter Rupert Klopfer und Sabine Reimer nicht mehr zur Wahl.

Der neue Vorsitzende Jahn sagte: „Es ist mir bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete. Bewusst ist mir aber auch, dass ich als Vorsitzender einen erfolgreichen, guten und finanziell gesunden Verein mit guten Mitarbeitern auf breiter Ebene übernehme“.

Dieses Wissen wurde dem neuen Vorsitzenden und den Versammlungsteilnehmern durch die Berichte der Abteilungsverantwortlichen bestätigt: Denis Lingenöl (stellvertretender Abteilungsleiter Fußball), Ulla Gig (Abteilungsleiterin Hallensport), Doris Kratzer (stellvertretende Abteilungsleiterin Tennis), Cornelia Christa (Abteilungsleiterin Ski und Wandern), Evi Medele (Volleyball in Vertretung von Florian Schwegler), Thomas Enge (Integrationsbeauftragter) und Gerald Wölfel (Ehrenamtsbeauftragter) berichteten über die einzelnen Facetten eines florierenden Sportvereins.

Großes Lob für den Verein gab es von Bürgermeister Jürgen Gilg. Aufgrund des Endes ihrer langen Ära beschränkten sich die Berichte von Heinz Koutecky und Rudolf Bißwanger nicht auf das Vereinsjahr 2016. Dabei wurde deutlich, in welch großem Umfang und mit welch großem finanziellen Aufwand Investitionen getätigt worden sind. Umso erfreuter waren die Versammlungsteilnehmer, dass der Verein aufgrund von Sparsamkeit und wirtschaftlichem Handeln dennoch finanziell gesund ist. Dies bescheinigte Revisor Matthias Püschel. (jug)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren