1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fürs Neubaugebiet in Bonstetten gibt es schon 70 Anfragen

Neujahrsempfang

09.01.2018

Fürs Neubaugebiet in Bonstetten gibt es schon 70 Anfragen

Bürgermeister Anton Gleich (links) zeichnete beim Neujahrsempfang junge Bürger und Sportler aus.
Bild: Günter Stauch

Der Bürgermeister kämpft gegen Pessimismus und freut sich auf Großprojekte

Mit einer dezidiert politischen Rede hat Bürgermeister Anton Gleich jetzt 2018 eingeläutet. Beim Neujahrsempfang im Bürgersaal und vor rund fünf Dutzend Feiergästen plädierte Gleich mit Blick nach Berlin für klare und stabile Verhältnisse: „Solange unsere geschäftsführende Regierung nicht voll handlungsfähig ist, geht etwas verloren.“ Ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl müsse endlich eine regierungsfähige Koalition stehen, forderte der CSU-Mann, in dessen deutlicher Ansprache auch ein verbaler Rundumschlag in Richtung Washington, Moskau und Pjöngjang nicht fehlen durfte. Als einer der Glanzpunkte der feuchtfröhlichen Veranstaltung mit Altbürgermeister Ludwig Gebele erwies sich neben der Sportlerehrung die Übergabe der Jungbürgerbriefe an die frisch volljährigen Einwohner.

Wohlwissend um den eher mäßigen weltpolitischen Einfluss der Kommune, beschränkte sich der Rathauschef auf wichtige Großprojekte vor Ort. Obwohl das Saxophonquintett des Musikvereins Bonstetten zuvor virtuos die Klänge von „Mister Sandman“ kredenzt hatte, rief Gleich zu einem offenen Blick in die „gute Zukunft Bonstettens“ auf.

Fünf Kilometer langer Radweg führt zur Peterhofkreuzung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Grund für diesen Optimismus trotz des schwierigen überörtlichen Umfeldes machte der Bürgermeister etwa an dem geplanten und fünf Kilometer langen Radweg zur Peterhofkreuzung fest: „Ein Freizeitangebot mit neuen Möglichkeiten auch für Pendler sowie eine Bereicherung für den ganzen Holzwinkel“, nannte Gleich die in zwei Jahren geplante Fertigstellung der Strecke, mit der man „erneut ein Stück attraktiver“ werden könne.

Zum Publikumsmagneten gerade für junge Familien entwickelt sich nach Einschätzung Gleichs das neue Baugebiet „Steinhalde“ im Westen, dem seit Mitte des Jahres ein rechtskräftiger Bebauungsplan zugrunde liegt. „Das kommt hervorragend an“, freute er sich und verwies auf rund 70 Anfragen. Ein Drittel der 48 Grundstücke würden von Einheimischen gekauft und bebaut.

Noch im frühen Planungsstatus steht dagegen das staatlich geförderte Mehrzweckgebäude in der Ortsmitte, das den Bürgermeister aber schon jetzt schwärmen ließ: „Ich freue mich sehr, dass ich dieses Vorhaben betreuen darf.“ Er freue sich über die Bemühungen, künftig Vereine, Rathaus, Gaststätte und Kirche im Zentrum zu wissen. Der Bürgermeister, der sich trotz erkältungsbelasteter Stimme gut gelaunt zeigte, verzichtete bei der Feier auf die Erwähnung vom Streit im Gemeinderat und dem Bürgerentscheid. Auf dem früheren „Brauereibauloch“ mochte er sich vor den Gästen auch einen größeren Bürgersaal vorstellen: „Dadurch könnte hier der Kindergarten mit seiner Krippe Einzug halten, eine Variante wäre es allemal.“

Vorsichtshalber ließ der Gastgeber durchblicken, dass hierbei noch viel Beratungs- und Diskussionsbedarf bestehe. Etwa im Gemeinderat, der reichlich vertreten war, unter anderem mit Rita Lehmann, die sich seit 19 Jahren zur Vorbereitung und Gestaltung dieser Feier mächtig ins Zeug legt.

Während die Saxofonistinnen immer wieder beschwingte Stücke spielten, revanchierte sich Anton Gleich mit der freudigen Ankündigung der Gründung einer Musikschule Holzwinkel/Altenmünster in den kommenden Wochen: „Eine tolle Einrichtung“, unterstrich er diesen Beitrag zur Förderung der Nachwuchsarbeit der Blaskapellen. Lobende Töne schlug der Bürgermeister außerdem bei der Erwähnung der ehrenamtlich Tätigen an: „Sie alle sind der Kitt in unserer Gesellschaft und fördern unser Miteinander.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20vorstand.tif
Neusäß-Steppach

Noch ein Winter ohne neue Heizung

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket