Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fuß in Bustür geklemmt: Seniorin stürzt und verletzt sich schwer

Neusäß

06.01.2021

Fuß in Bustür geklemmt: Seniorin stürzt und verletzt sich schwer

Mehrere schwere Unfälle mit Senioren haben sich in jüngster Zeit in Neusäß ereignet.
Bild: Nicolas Armer, dpa/dpa-tmn (Symbolfoto)

Schwer gestürzt ist eine 76-jährige Frau in Neusäß an der Bushaltestelle Hauptstraße. Der Grund: Als der Bus weiterfuhr, steckte ihr Fuß noch in der Tür fest.

Wie die Polizei jetzt erst meldete, stieg die Seniorin am Mittwoch, 30. Dezember, um 14.45 Uhr in der Hauptstraße aus dem Bus aus.

Dabei stellte sie zunächst ihren Rollator hinaus und anschließend stieg sie selbst aus. Die Türe des Busses schloss aber offensichtlich zu schnell, sodass der Fuß der Dame darin eingeklemmt wurde.

Der 60-jährige Busfahrer bemerkte dies scheinbar nicht und fuhr an. Die 76-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in die Uniklinik Augsburg gebracht.

Mehrere tödliche Unfälle in Neusäß

Erst vor wenigen Wochen wurde ebenfalls in der Hauptstraße in Neusäß eine 77-jährige Frau von einem Linienbus angefahren. Bei dem Vorfall Anfang Dezember an der Kreuzung zur Daimlerstraße hatte es zunächst den Anschein, als ob die Verletzungen der Frau nur leicht wären. Wenige Tage später ist die Seniorin dann aber in der Uniklinik gestorben.

Auch tödlich endete ein Autounfall, der sich vor zwei Wochen in der Lohwaldstraße ereignete: Hierbei wurde eine 75-jährige Fußgängerin vom Auto eines 80-jährigen Fahrers erfasst und erlitt eine Kopfplatzwunde, die zunächst als nicht lebensbedrohlich eingestuft wurde. Die Frau starb jedoch einige Tage später in der Uniklinik.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren