1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gablinger Fanclub sorgt für einen unvergesslichen Tag

Gablingen

25.08.2018

Gablinger Fanclub sorgt für einen unvergesslichen Tag

Die Kinder der Krebsstation mit ihren Eeltern und die Bayernfans bildeten eine große Menschenansammlung bei der Fahrt in den Skyline-Park. Auch der Bayern-Fanclub „Red Wood Cats“ aus Otting gesellte sich dazu. 

Die Red-White Glammhogga aus Gablingen nehmen krebskranke Kinder auf einen Ausflug in den Skyline-Park mit. Der Verein hat Grund zum Feiern.

Über eine große Spendenbereitschaft können sich nicht nur die Macher beim Bayern-Fanclub, sondern auch die Kinder der Krebsstation 9 am Klinikum Augsburg mit ihren Familien freuen. Präsident Manuel Tausend konnte somit sein Versprechen, nach dem Besuch eines Bayern-Heimspiels in der Allianz-Arena vom Mai, eine zweite Fahrt mit den Betroffenen anzubieten, einlösen. Morgens um 8.30 Uhr wurde der schwarze Doppeldecker-Bus in Gablingen mit Getränken und Verpflegung beladen und fuhr auf der B17 in Richtung Süden.

Auf dem Busparkplatz des Skyline-Parks in Bad Wörishofen traf man sich mit den Familien, die selbst gefahren waren, sowie einem zweiten Bus der Red Wood Cats aus Otting, die sich den Gablingern anschlossen, sodass fast 140 Teilnehmer am Start waren. Schnell verteilten sich die einzelnen Familien auf die zahlreichen Attraktionen für Kinder ab vier Jahren. Während Fabi mit seinem Opa sich sofort für die Baustellenfahrt – einem Dorado für künftige Baumeister und Baggerfahrer – entschied, versuchten andere ihr Glück in der Alten Liebe, der nostalgischen Schiffschaukel, oder als Lokomotivführer Jim Knopf aus Lummerland. Den Mutigen gehörte die Welt in der Kugel, die aus luftiger Höhe sensationellen Ausblick auf die Skyline der Allgäuer Berge bot.

Sturzflug Richtung Erde

Adrenalin pur gab es im Sturzflug Richtung Erde für den, der im Sky-Jet Platz nahm und der mit frei baumelnden Beinen auch für die Zuschauer ein Blickfang war. Als Alternative – oder wem die Wege zu weit waren – bot sich das Parkbähnchen für eine gemütliche Rundfahrt an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zur Stärkung wurden Mittag Familienpfannen mit Chicken-Nuggets, Currywurst, Schnitzel mit Pommes und Kartoffel-Wedges gereicht, bevor es in rasender Fahrt mit der Wildwassserbahn in wechselnden Richtungen aus 30 Metern Höhe hinabging. An diesem Tag, der eigentlich krebskranken Kindern und ihren Familien gewidmet war, wurde auch die freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden Fanclubs besonders deutlich.

Nicht nur eine großzügige Spende der Ottinger am letzten Bundesliga-Spieltag der letzten Saison für die Betroffenen sorgte dafür, dass diese Freundschaft auch in Zukunft aufrechterhalten bleibt. Der Gablinger Fanclub möchte damit auch anderen Betroffenen zeigen, dass ein solcher Schicksalsschlag ein positives Ende nehmen kann und er die Kinder der Station nicht vergessen hat.

Was Manuel Tausend, Präsident des Bayern-Fanclubs Red-White Glammhogga, in seiner ersten Jahreshauptversammlung angekündigt hatte, wurde an einem weiteren Termin umgesetzt. Es war ein brütend heißer Samstag, als der Bayern-Fanclub mit einem Sommerfest im Kaiser-Stadel sein 15-jähriges Bestehen feierte. Anlässlich dieses Jubiläums freuten die Mitglieder sich besonders über den Besuch zweier Abordnungen der Fanclubs Red-Wood Cats aus Otting sowie Rote Wand aus Täfertingen. Um 15 Uhr begann man mit Kaffee und Kuchen, wobei sich die Teilnehmerzahl in Grenzen hielt. Dafür war es später brechend voll, und auch die Außenanlage durfte dank der Familie Kaiser für Hüpfburg, Foto-Box und mehr genutzt werden.

Beim Essen der Helfer am nächsten Tag hielt Präsident Manuel Tausend dann als Resümee fest: „Es war ein Fest in toller Atmosphäre, dass trotz der Hitze circa 170 Mitglieder dieses kleine Jubiläum genießen und feiern wollten.“ (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3403.tif
Burgwalden

Eine (fast) spirituelle Reise durch die Stauden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen