1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gartenbauverein Welden trifft den richtigen Kern

Marktfest

23.08.2018

Gartenbauverein Welden trifft den richtigen Kern

Vorsitzender Josef Berchtold (rechts) freut sich mit den Gewinnern (von links) Karin Veith, Hans-Peter Dorner, Klemens Kugelmann, Horst Kuchenbaur, Eduard Sandner, Lena Schiesser und Ingrid Meyerle.
Bild: Gartenbauverein Welden

Beim lustigen Schätzspiel machen knapp 950 Teilnehmer aus 71 Orten mit

Beim Marktfest in Welden hat auch der Gartenbauverein sich wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Schon zur Tradition geworden ist dabei das Ratespiel. Vorsitzender Josef Berchtold kam heuer die Idee einer außergewöhnlichen Schätzaufgabe.

Der Gartenbauverein hatte einen Eimer mit Äpfeln gefüllt. Aufgabe war es nun zu erraten, wie viele Kerne in diesen Äpfeln sind. Das war keine leichte Aufgabe für die insgesamt knapp 950 Teilnehmer. Damit aber die Anzahl der Äpfel bis zum Abend durch Mundraub nicht verändert werden konnte, war als Schutz eine Folie als „Diebstahlsicherung“ über dem Eimer angebracht.

Die Spanne der abgegebenen Schätzungen war groß. Die niedrigsten Zahlen waren vier und fünf Kerne. Als höchste Zahl war die 5010 genannt, gefolgt von 5000, 4987, 4633 und 4000 Kernen. Doch das genaue Ergebnis von 203 Kernen hatte keiner der Teilnehmer erraten. Am genauesten schätzte aber Horst Kuchenbaur aus Gablingen. Er hatte 204 Stück auf seinen Zettel geschrieben und lag damit nur um einen einzigen Kern über dem richtigen Ergebnis. Er bekam für seine fast exakte Schätzung einen Gutschein im Wert von 30 Euro vom Gasthof Hirsch in Welden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Drei weitere Mitspieler hatten 201 Kerne genannt, und sieben hatten 205 auf ihren Zettel geschrieben. So musste das Los entscheiden. Für den zweiten Platz wurde Karin Veith aus Welden gezogen, sie bekam einen Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro von der Gärtnerei Dorner. Als Drittplatzierte erhielt Lena Schiesser einen Gutschein der Gärtnerei Sandner, ebenfalls im Wert von 20 Euro. Christine Häring als Vierte kann sich über einen Gutschein von zehn Euro der Baumschule Reiter aus Wertingen freuen.

Auf Platz fünf kam Ulrich Jäger, der dafür zwei Flaschen Wein vom Weingut Kurt Schoppe aus Burrweiler erhält. Lisa Schuster und Daniel Ott bekommen drei Jahre beitragsfreie Mitgliedschaft beim Gartenbauverein Welden. Die Teilnehmer kamen aus insgesamt 71 Orten der näheren und auch weiteren Umgebung. Augsburg, Neusäß, Gersthofen und Wertingen waren ebenso vertreten wie weiter entfernte Orte wie München, Königsbrunn, Mering und einmal sogar, fast schon exotisch, Berlin.

Viele der Marktbesucher kamen gespannt an den Stand mit der Frage, welches Rätsel es diesmal zu lösen gibt. Einige meinten auch, dass sie nicht mehr mitmachen würden, weil sie die letzten Jahre nicht gewonnen hätten. Doch dann füllten auch sie wieder einen Zettel aus.

Ein kleiner Trost für alle, die nicht gewonnen haben: Vorsitzender Berchtold hatte außer Konkurrenz getippt und war mit 248 Stück auch einiges vom Ergebnis entfernt. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0623(1).tif
Thierhaupten

Neuer Anbau heißt die Kinder in 20 Sprachen willkommen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen