Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Gartenpfleger trafen sich in Wortelstetten: Landflucht bei den Kleinsttieren

Gartenpfleger trafen sich in Wortelstetten
28.11.2016

Landflucht bei den Kleinsttieren

Beim Fachsimpeln (von links): Kreisvorsitzender Otmar Penkert, Bienen-Experte Rainer Prosi und Kreisfachberater für Gartenbau, Manfred Herian.
Foto: Günter Stauch

Bienen-Experte Rainer Prosi informierte bei der Jahresversammlung der Kreisvereinigung in Wortelstetten. Warum es Insekten in die Städte zieht

Wildbienen gibt es mehr in der Stadt als auf dem freien Land draußen. Zu dieser Einschätzung kam bei der Jahreshauptversammlung der Gartenpflegervereinigung des Landkreises Dillingen der renommierte Insektenkenner Rainer Prosi. Im Gasthaus Straub im Buttenwiesener Ortsteil Wortelstetten machte der Crailsheimer neben der anhaltenden Versiegelung, Umwelteinflüssen und Klimaveränderungen insbesondere die massive Bodennutzung verantwortlich. „Bis zu 80 Prozent der Wildbienen nisten im Boden, wenn Sie da eine erntefördernde Substanz aufbringen, sind sie tot.“ So leidet besonders die „Bunte Hummel“ – Wildbiene des Jahres – unter dem zunehmenden Verlust von blütenreichem Grünland und blühenden Säumen in der intensiv genutzten Feldfluren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.