Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gastfamilie für US-Schüler gesucht

Austausch

26.06.2017

Gastfamilie für US-Schüler gesucht

Stipendiaten kommen für ein Jahr nach Deutschland und suchen eine Unterkunft

Wer hat Lust, ein Jahr lang einen Austauschschüler aus den USA bei sich zu Hause aufzunehmen? Griffin ist einer der US-amerikanischen Gastschüler. Der 16-Jährige freut sich schon sehr darauf, das Leben in Deutschland kennenzulernen, und möchte seine Deutschkenntnisse möglichst schnell verbessen. Zu seinen Hobbys zählen Fotografieren, Schreiben und Theaterspielen.

Unterstützt wird der Austausch vom örtlichen Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz. Er will helfen, neugierige und weltoffene Familien zu finden, die ab September einen Stipendiaten als „Familienmitglied auf Zeit“ bei sich aufnehmen.

Durz: „Ich möchte die Familien in meinem Wahlkreis Augsburg Land dazu ermutigen, einen der Stipendiaten bei sich aufzunehmen, denn diese Austauscherfahrung ist für beide Seiten ein unvergessliches Erlebnis.“

Gastfamilie kann jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig seien Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf eine Person einzulassen. Parallel zur Suche nach Gastfamilien für die US-amerikanischen Stipendiaten verläuft die Bewerbungsphase für deutsche Schüler, die ein Auslandsjahr in den USA verbringen möchten. Weitere Informationen gibt es unter www.bundestag.de/ppp.

Seit 1983 gibt das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) jedes Jahr jungen Deutschen die Möglichkeit, mit einem Vollstipendium ein Schuljahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das die deutsch-amerikanische Freundschaft stärken möchte. (AL)

Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich direkt an die Geschäftsstelle von „Experiment“ in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Eva Hofmann (Tel.: 0228/95722-44, E-Mail: hofmann@experiment-ev.de).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren