Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus

Musik

08.11.2019

Gemeinsames Chorkonzert

Zum Finale des Konzertes präsentierten beide Chöre unter der Leitung von Petra Dietrich (rechts) gemeinsam den „Musikantenkanon“.
Foto: Otmar Ohnheiser

Zusmarshauser Musiker treten mit Villenbacher Theaterchor auf

Gemeinsam mit dem Villenbacher Theaterchor standen die Musiker von Mix Dur mit Dirigent Hans Mayer aus Zusmarshausen auf der Bühne. Das Begrüßungslied „Hallo – schön, dass ihr da seid“ bildete den Auftakt zu einem bunten Abend.

Zunächst war der Theaterchor an der Reihe. Zu hören waren Lieder wie „Bourrée“, ein stimmlich vorgetragener barocker Hoftanz, „Wenn ich vergnügt bin“ von Peter Igelhoff oder die Sehnsuchtsmelodie „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens.

Danach räumte der Theaterchor die Bühne für den ersten Auftritt des Gastchors Mix Dur. Mit Songs wie „In That Great Gettin’ Up Mornin“ sowie „Carezze“ und „Hold Back the River“ präsentierten die Zusmarshauser Gäste Sangeskunst auf hohem Niveau.

Mit dem „Vogellied“ starteten die Gäste aus Zusmarshausen ihren zweiten Auftritt. Ihr vielseitiges Repertoire unterstrichen sie anschließend mit dem modernen Song „Little Smile“ und dem klassischen Beitrag „Il Carnevale di Venezia“ von Gioachino Rossini. Anschließend übernahm das Team von Chorleiterin Petra Dietrich wieder die Bühne mit einem Rückblick auf den letzten Theatersommer.

Bevor das Publikum noch einige Zugaben forderte, beendeten beide Chöre gemeinsam mit dem „Musikantenkanon“ einen Abend getreu dem Motto: „Mit Vergnügen“. (AL)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren