Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Firmen im früheren Kuka-Tower setzen auf künstliche Intelligenz

Gersthofen
04.08.2021

Firmen im früheren Kuka-Tower setzen auf künstliche Intelligenz

Digitale Lösungen aus dem Studio Gersthofen in die Welt: Digitalministerin Judith Gerlach und Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz besuchen Unternehmen mit digitalem Hintergrund im ehemaligen KUKA-Gebäude in Gersthofen (von links): Philipp Panaceck Christoph von Külmer, Judith Gerlach und Hansjörg Durz.
Foto: Marcus Merk

Plus In Gersthofen haben sich neue Unternehmen angesiedelt. Ihre Produkte und Ideen machen sogar die bayerische Digitalministerin neugierig.

Nicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie wird die Nutzung digitaler Systeme und Angebote immer wichtiger. Doch der Lockdown hat diese Entwicklung beschleunigt. Drei Dienstleister, die Firmen bei der Entwicklung individueller Systeme unterstützen, arbeiten auf drei Stockwerken im Gersthofer KUKA-Tower eng zusammen und sind mittlerweile in der ganzen Region gefragt. Bei einem Besuch der Bayerischen Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, und des CSU-Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz, sprachen Vertreter der WOGRA AG, der Digital two GmbH und der SportBrain GmbH über ihr Angebot. Dabei wurde auch ein besonderes Arbeitsmodell deutlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.