Newsticker
Corona-Fallzahlen gehen weiter zurück – Inzidenz bei 15,5
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Gersthofer Freibad Gerfriedswelle eröffnet am Samstag

Gersthofen
11.06.2021

Gersthofer Freibad Gerfriedswelle eröffnet am Samstag

Wer in der Gerfriedswelle in Gersthofen baden möchte, muss strenge Bestimmungen befolgen.
Foto: Marcus Merk

Gute Nachricht für Freibadfreunde: Die Gersthofer Gerfriedswelle nimmt am Samstag, 12. Juni, wieder den Betrieb auf. Es gelten strikte Zugangsregeln.

Nach Monaten der Schließung öffnet das Gersthofer Freibad Gerfriedswelle wieder seine Pforten. Ab Samstag, 12. Juni, ist jeweils Zutritt für maximal 300 Gäste pro Schicht. Es gibt täglich drei Schichten. Trotz der Corona-Lockerungen müssen die Badegäste allerdings eine Reihe von Regeln beachten.

Und so geht's: Die Tickets für die Badetage können mit jeweils maximal drei Tagen Vorlauf unter www.badetickets-gersthofen.de online gekauft werden. Die Abgabe ist auf fünf Tickets je Badetag und Käufer begrenzt. Es muss für jeden Gast, auch kostenfreie Kinderplätze, ein Ticket erworben werden. Die Bezahlung erfolgt online, das Ticket muss ausgedruckt oder per Smartphone am Einlass des Freibads vorgezeigt werden. Zur Dokumentation aller Badegäste (Vorgabe aufgrund Covid-19-Pandemie) erfolgt der Ticketverkauf personalisiert. Für jedes Ticket sind der Name sowie die Kontaktdaten des jeweiligen Badegasts erforderlich. Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren (unabhängig vom Eintrittspreis) erhalten ausschließlich mit Begleitung eines Erwachsenen Zutritt zum Bad. Beim Verlassen des Bades ist das Vorzeigen des Tickets ebenfalls erforderlich. Tickets außerhalb des Onlineverkaufs sind nur im Ausnahmefall (zum Beispiel fehlende Möglichkeit des Onlinekaufs) ab Montag, 14. Juni, im Bürgerservicezentrum per Bar- oder EC-Zahlung erhältlich. Ein Ticketkauf vor Ort ist nicht möglich.

Wer keinen Zugang zur Gersthofer Gerfriedswelle erhält

Folgende weitere Einschränkungen innerhalb des Bads sind zu beachten: Es gibt keinen Zugang für Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion. Das Abstandsgebot gilt im gesamten Freibad. FFP2-Maskenpflicht herrscht im Ein- und Ausgangsbereich sowie dem Sommerumkleide- und WC- Bereich. Die Sammelumkleiden im Bereich der Sommerumkleide sind gesperrt. Die Wärmehalle samt Dampfsauna und Umkleide-/Sanitärbereich bleibt geschlossen. Der Betrieb des Wellenbeckens ist nur mit Welle - ohne weitere Attraktionen, das Warmwasserbecken wird ohne Sprudelfunktion betrieben. Weiter bleibt der Sportbereich inklusive Volleyballfeld. geschlossen. Es gibt keine Bestuhlung und Liegeflächen auf der Sonnenterrasse, und der Kiosk ist nicht besetzt.

Bei einem Inzidenzwert von 50 bis 100 ist ein Nachweis (Genesene, Geimpfte, Getestete) am Einlass erforderlich. Zutritt gibt's für maximal 900 Gäste täglich, gestaffelt im Drei-Schicht-System: täglich von 9 bis 12, von 13 bis 16 und von 17 bis 20 Uhr. (AZ)

Lesen sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.