Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen-Hirblingen: Für ewig, aber nicht für immer im Knast

Gersthofen-Hirblingen
10.08.2018

Für ewig, aber nicht für immer im Knast

Der Doppelmörder von Hirblingen bleib lebenslang hinter Gittern.
Foto: Marcus Merk

Der Doppelmörder von Hirblingen muss lebenslang hinter Gitter. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof in Karlsruhe bestätigt. Was ein rechtskräftiges Urteil für Hinterbliebene und Freunde bedeutet.

Jetzt ist das Urteil rechtskräftig: Waldemar Neustett muss lebenslang hinter Gitter. Nach Überzeugung des Augsburger Schwurgerichts hatte er im Dezember 2016 in Hirblingen zwei Nachbarinnen aus Habgier ermordet und dann nahe der Schmutter verscharrt. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Angeklagten nun verworfen. „Jetzt muss er sich mit dem anderen Leben in Strafhaft auseinandersetzen“, sagt sein Rechtsanwalt Walter Rubach. Er hatte zusammen mit Hansjörg Schmid den mittlerweile 32-Jährigen im Prozess verteidigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.08.2018

Warum heisst ein Gerichtsurteil "lebenslange" Haft, wenn der Mörder nach 15 Jahren wieder freikommen kann? Wie z.B. die Mörder von Walter Sedlmayr,. Das ist doch leicht schwachsinnig, oder?

Permalink
13.08.2018

Die Schwere der Schuld bedeutet, dass eine Entlassung auf Bewährung nach 15 Jahren nicht möglich ist. Nicht aber, dass man automatisch nach 15 Jahren in die Sicherheitsverwahrung verlegt wird.
Weiter besteht auch die Möglichkeit, dass N. in Landsberg inhaftiert wird, weil er Ersttäter ist.

Permalink